Parkplatz gesperrt

Der untere Parkplatz an der Märkischen Straße kann bis Donnerstag, 21.09.2017 bis 18 Uhr wieder benutzt werden. Am Freitag (22.09.17) ist er komplett  wegen Aufbau unserer neuen Spielkombination gesperrt.

 


Letzte Aktualisierung:
19. September 2017, 20:50 Uhr

Das ist neu:
- Unser Vereinsheim: Mittagstisch
- Homepage: Einladung zum Gartenfest der Tagesstätte PTV
- Homepage: Kürbis schnitzen mit der Schreberjugend
- Freie Gärten

- Homepage: 2. Kartoffelfest
- Homepage: Pflaumensonntag mit Bienenfest
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Oktober
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (September 2017)
- Homepage: Gemeinschaftsstunden am 2. September 2017
- Homepage: Apfelfest
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im September
- Homepage: Tag der grünen Vereine
- Homepage - Tipps: Grüne Inseln (eine Serie der RuhrNachrichten)
- Homepage und Fotoalbum: Dahlienblüte
- Homepage: Buchsbaumzünsler
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im August
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (August 2017)
- Homepage: Hornissenschwebfliege
- Homepage: Gute Küche in Dortmunder Schrebergärten
- Historie: Überarbeitung
- Homepage:
 
Gemeinschaftsstunden am 22. Juli 2017
- Links: Neue Kontakte: Arbeitsgruppe Igelschutz, UmweltKulturPark, PhytAro Heilpflanzschule Dortmund
- Fotoalbum: Film vom Suppenfest
- Homepage: Neue Spieleburg
- Homepage: Ratten in der Anlage
- Termine
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Juli
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (Juli 2017)
- Homepage: Einbau neuer Wasseruhren
- Homepage: 6. Suppenfest
- Homepage: Fachberatung Stadtverband: Studienfahrt zur Landesgartenschau in Bad Lippspringe
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (Juni 2017)
- Homepage: 2. Kuchenfest
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Juni
- Homepage: Hilfe unter Gartenfreunden
- Fachberatung: Obstbaumschnitt
- Homepage: Erfolgsgeschichte der Whatsapp-Gruppe
- Homepage: Dahlienbeet ist vorbereitet
- Homepage: Marode Hölzer der Spielburg ausgetauscht
- Homepage: Angrillen
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Mai
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (Mai 2017)
- Homepage: Ostereiersuchen
- Homepage: Sand ist im Sandkasten
- Homepage: Gemeinschaftsstunden am 8. April 2017
-Homepage: Sauberes Dortmund 2017
- Homepage: 2 Mädels verschönern den Spielplatz
-Homepage: Schredderwochenende
- Homepage: Tipp für eine Radtour
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im April
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (April 2017)
- Service: Was kostet ein Schrebergarten bei uns? (aktualisiert)
- Homepage: Schnelle Hilfe über Whatsapp-Gruppe
- Fachberatung: Obstbaumschnitt
- Homepage: Ein etwas anderes Hochbeet
- Homepage: Obstbaumschnitt in 06
- Homepage: Hecken- und Strauchschnitt bis September nur eingeschränkt gestattet
- Homepage:  Mitgliederversammlung
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im März
- Fotoalbum: Spielplatz und Gartenanlage 2007
- Homepage: Sondereintrittskarten für Landesgartenschau Bad Lippspringe
- Fachberatung: Rasen
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Februar
- Neues Menü: Videos
- Fachberatung: Fachberatung Liköre
- Tipps & Tricks: Gartenarbeiten im Januar



Wer einen Fehler auf unseren Seiten findet, wird gebeten ihn zu melden:

vorstand@schrebergarten06.de



Besucherzähler seit 11. Juni 2014

weiter








 
 
Herzlich willkommen im Schrebergarten 06
Bisher fanden uns Besucher aus den folgenden 93 Ländern:
         
                                                                

Einladung zum Gartenfest der Tagesstätte PTV
Unsere Gartenfreunde vom PTV (Psychosozialer Trägerverbund Dortmund laden am Mittwoch, den 04.10.2017 von 14 bis 17 Uhr zum Gartenfest unter dem Motto "Elfenzauber im Garten" herzlich in ihre Parzelle Nr. 10 (Anlage I) ein.

Verbringen Sie einen schönen Nachmittag mit uns ...
  • Stand der Tagesstätte mit selbst hergestellten Dingen aus ihrer Kreativwerkstatt
  • Kürbissuppe, selbstgebackenes Brot mit verschiedenen Aufstrichen
  • Kürbis-Apfelkuchen
  • Heißer Apfel - Karamellsaft mit Sahne
Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Tagesstätte PTV Psychosozialer Trägerverbund Dortmund GmbH
Tel. 0231 4257995-140
E-Mail stephanie.rohloff@ptv-dortmund.de

Kürbis schnitzen mit der Schreberjugend im Schulgarten Vor`m Hasenberg
Am Sonntag den 29.10.2017 um 14 Uhr im Schulgarten im Gartenverein „Vor´m Hasenberg“, Lina-Schäfer-Str. 90, 44379 Dortmund (Marten), wollen wir Kürbisse für Halloween schnitzen. Zur Stärkung gibt es Stockbrot.

Teilnehmen können alle Kinder von 3-14 Jahren. Anmeldung unter 02307-31710 oder ingrid.surmann@web.de

Pflaumensonntag mit Bienenfest auf dem Emscherquellhof



Am Sonntag, den 10. September 2017, lud die Emschergenossenschaft von 13 bis 18 Uhr zum Pflaumensonntag auf dem Emscherquellhof an der Quellenstraße 2, 59439 Holzwickede ein. Neben Kaffee und Kuchen zu familienfreundlichen Preisen wurde ein Bienenfest mit Informationen zum Imkern und zu Imkerprodukten, Schaukasten, Imkerzubehör u. V. m. geboten.
  • Honigverkauf
  • Aktionen für Kinder:
    - mit dem Imker in die Bienenkisten schauen, für die Kinder sind Imkeranzüge vorhanden
    - Kinder-Rallye, kleine Stationen, Fragebogen usw.
    - Angebot: Calendula- und Propolis-Salben selber herstellen
    - Kerzen aus Bienenwachs drehen
  • Führungen zum Kunstwerk “The Insect Societies“ (part 1) von Henrik Håkansson
    - mit Blick in die Bienenkisten und Infos zu den Wildbienenkisten
    - Wildblumenwiese
    - Info und Büchertisch
  • Angebote von Nistgelegenheiten für Wildbienen
  • Verkauf von Stauden für Bienen und Wildbienen
Weitere Fotos gibt es im Fotoalbum.

2. Kartoffelfest am Sonntag, 24. September 2017 ab 14 Uhr
Am Sonntag, den 24. September 2017 feiern wir ab 14 Uhr unser 2. Kartoffelfest am Festplatz vor dem Vereinsheim.

Unsere Gartenfreunde/-innen bereiten wieder viele Gerichte, die man aus Kartoffeln herstellen kann. Beim 1. Kartoffelfest kochten unsere Gartenfreunde 10 leckere Gerichte. Reibekuchen sind diesmal auch wieder dabei.

Wir freuen uns über jeden Gartenfreund oder Besucher.

Da der Erlös wie immer unseren Spielplätzen zugutekommt, erbitten wir von jedem Erwachsenen eine Teilnahmespende in Höhe von 5 € in unser Sparschwein.
Wer ein leckeres Kartoffelgericht beisteuern möchte, meldet sich bitte bei unserer Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden (mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de). Jeder edle Spender eines Gerichtes erhält 2 Gutscheine über je 5 Euro für das Fest.

Bisher erhielten wir die folgenden Zusagen:
  • Pellkartoffeln mit Zaziki
  • Kartoffelwaffeln
  • Rosmarin-Kartoffeln
  • Portugiesischer Kartoffelauflauf
  • Süßkartoffelplätzchen
  • Kartoffelgratin mit Hackbällchen
  • Reibekuchen aus 10 kg Kartoffeln

Weitere Gemeinschaftsstunden zu vergeben
Gartenfreunde, die noch Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr machen möchten, können diese außer der Reihe zwischen dem 8. und 22. September bei eigener Zeiteinteilung verrichten. Interessierte melden sich bitte bei Ulrich Winden (Tel. 572123, mobil 0177 1677991).

Gemeinschaftsstunden am 2. September 2017
Bei dem vorletzten Gemeinschaftstermin in diesem Jahr sah es wettertechnisch zunächst gar nicht gut aus, da es fast den gesamten Freitag bis in die frühen Morgenstunden des Samstag zum Teil heftig geregnet hatte. Aber der Wetter- bzw. Gartengott hatte dann doch ein Einsehen mit uns. Pünktlich zum Beginn der Gemeinschaftsarbeit um 9 Uhr war es zwar kalt, aber trocken. Im Laufe des Vormittages wurde es dann sogar noch ziemlich freundlich und die Sonne schickte einige Strahlen. Da 18 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde kamen, haben wir auch etliches geschafft:
  • Viele Beete wurden gesäubert (hinter Gärten 63 bis 65, neben Garten 67, hinter Garten 71, neben Garten 76, hinter Garten 80, neben Garten 82, neben Garten 94, rund um das Vereinshaus, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, um den oberen und unteren Parkplatz, hinter Garten 118, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, Streifen um den kleinen Schredderplatz)
  • der große Schredderplatz wurde aufgeräumt
  • die letzten Fundamente am unteren Spielplatz wurden ausgegraben
Das Rasenmähen musste natürlich wegen des nassen Rasens auf Anfang nächster Woche verschoben werden. Aber diese Arbeit ist mittlerweile auch bereits vergeben.
Vielen Dank an (von links): Sergei, Agathe, Oliver, Sven, Leila, Christian, Senol, Marina, Till, Elvira, Heinz und Alexander (nicht auf dem Foto: Annette, Maria, Jakow, Viktor, Hanne und Uli)

21. Niederadener Obst- und Markttag bei Giesebrecht
Am Samstag, den 7. Oktober 2017 ist es wieder Zeit für den jährlichen Obst- und Markttag auf dem Hof Giesebrecht!
  • Apfelsorten-Ausstellung
  • Apfelsorten-Bestimmung durch Pomologen-Verein
  • Fachvorführungen zur Obstbaumveredelung & Pflanzenschutz
  • Liebevoller Gartenmarkt
  • Kletterspaß
  • Gartendeko, Ambiente & Gartenliteratur
  • Leckeres aus dem Hofladen, von der Käserei, aus der Backstube und vom Grill
  • Live-Musik
  • Kletterspaß
  • Historische Trecker
  • Kutschfahrten
  • und vieles mehr...
Pflanzenmarkt und Baumschule Giesebrecht
Im Dorf 23
44532 Lünen
http://www.giesebrecht.de

Apfelfest am Sonntag, den 17. September 2017
um 13 bis 17 Uhr im Gartenverein  Dortmund Nord e. V., Lehrgarten des NABU-Gartens 85, Eberstr. 46, 44145 Dortmund

• Gemeinsames Apfelpflücken für Eltern und Kinder
• Apfelsaft pressen
• Spiel und Spaß rund um den Apfel
• Das Waldmobil ist zu Gast
• Infostand NABU-Dortmund
• Offene Gartenpforte NABU-Garten



Ansprechpartner vor Ort:
Brigitte Bornmann-Lemm, NABU-Dortmund
Tel. 0157 3628 7972
E-Mail naturgarten@nabu-dortmund.de

Geiz ist geil - und manchmal ganz schön teuer
Der Buchsbaum wurde viele hundert Jahre in Deutschland und Europa als Zier- und Nutzgehölz angepflanzt und vermehrt. Der Buchsbaumzünsler wurde erstmals 2006 in Deutschland entdeckt. Sehr wahrscheinlich wurde er unbeabsichtigt als Billigimport aus Asien eingeschleppt. Jetzt kommt uns unser Verhalten, möglichst billig einzukaufen, ganz schön teuer zu stehen.

Vielleicht sorgt ja die Vernichtung der Buchsbaumbestände in Europa für ein Umdenken - und es werden wieder mehr Pflanzen nicht im Billig-Baumarkt, sondern in Fachgeschäften in der Nähe gekauft.

Der Buchsbaumzünsler hat unsere Gartenanlage erreicht.
Nachdem unser ehemaliger Verbandsfachberater Ingo Klammer bereits vor einigen Jahren davor gewarnt hat, hat der Buchsbaumzünsler jetzt auch Dortmund - und damit unsere Gartenanlage - erreicht.

Der Buchsbaumzünsler ist ein vor ca. 10 Jahren eingeschleppter, ostasiatischer Kleinschmetterling. Der Falter hat eine Spannweite von gut 4 Zentimetern und ist weiß gefärbt mit brauner Umrandung. Seine Raupen verursachen die Schäden durch Kahlfraß. Diese sind bis zu 5 Zentimeter lang, gelbgrün/schwarz/weiß-gestreift mit schwarzen Punkten und schwarzem Kopf.

Es hat sich gezeigt, dass eine Bekämpfung nur mit sehr mäßigem Erfolg möglich ist. Man kann zwar die Raupen absammeln, jedoch entdeckt man sie meistens erst, wenn es zu spät ist, da die Raupe den Buchsbaum von innen nach außen auffrisst und dabei durch Gespinste geschützt ist.

Es empfiehlt sich grundsätzlich, seine Buchsbäume regelmäßig (auch im Winter) im Innern nach Gespinsten zu kontrollieren, diese dann herauszuschneiden und fachgerecht über den Hausmüll zu entsorgen. Abgelesene Raupen und befallene Büsche dürfen auf keinen Fall auf dem Kompost landen.

Auch ein Rückschnitt von befallenen Buchsbäumen ist häufig ein nicht von Erfolg gekrönter Versuch, den Buchsbaum zu retten. Denn wenn der Buchsbaum erneut befallen wird, ist sein Schicksal besiegelt.

Da biologische und chemische Insektiziden in Schrebergärten nicht verwendet werden dürfen, müssen wir damit rechnen, dass alle Buchsbäume in unserer Gartenanlage zerstört werden.
Die vollständige Vernichtung der befallenen Buchsbäume ist dann das letzte Mittel, um eine Ausbreitung des Schädlings zu verhindern.

Auf den Recyclinghöfen der EDG Dortmund wurden in den letzten Wochen vermehrt zerstörte Buchsbäume zur Entsorgung beim Grünschnitt abgegeben. Diese Art der Entsorgung ist aber problematisch, da eigentlich eine Müllverbrennung bei hohen Temperaturen die beste Entsorgungsart ist. (Hinweis: Befallene Buchsbäume dürfen nach dem Landesimmissionsschutzgesetz NRW nicht im Freien verbrannt werden.)

Befallener Buchsbaum
Nachtrag: Die EDG empfiehlt, die Buchsbäume klein zu schneiden und in geschlossenen Säcken verpackt in die Restmülltonne (graue Tonne) zu geben, da dieser Abfall in der Müllverbrennungsanlage verbrannt wird. Die Recyclinghöfe der EDG nehmen geschädigte Buchsbäume weiterhin an. Allerdings sollen sie nicht beim Grünschnitt abgeladen, sondern in geschlossenen Säcke verpackt beim Sperrmüll abgegeben werden, da dies dann in der Müllverbrennungsanlage landet und verbrannt wird.

Unsere Dahlien blühen

Weitere Bilder vom Dahlienbeet findet ihr hier.
Nachdem unser Gartenfreund Ludger im Mai nach den Eisheiligen 138 Dahlienknollen auf unserem neuen Dahlienbeet eingebuddelt hatte, erblühen die Dahlien jetzt dank Ludgers guter Pflege bis zum Frost in voller Pracht.

Erfreulich dabei ist auch, dass die ganze Aktion den Gartenverein keinen einzigen Cent gekostet hat, da Ludger die Knollen alle durch natürliche Vermehrung gewonnen hat.

Eine Bitte an unsere Gartenbesucher: Bitte schneidet die Dahlienblüten nicht ab, damit sich alle an der Blütenpracht erfreuen können.

Hornissenschwebfliege in unserer Gartenanlage
Unser Gartenfreund Siegfried Schön hat eine  Hornissenschwebfliege in seinem Garten entdeckt. Dabei gelang ihm dieses sehr schöne Foto. Dieses Exemplar saugt gerade Nektar an der Blüte einer Wasserdostpflanze.

Die Hornissenschwebfliege ist für eine Fliege relativ groß (ca. 2 cm) und völlig harmlos. Durch ihr Aussehen täuscht sie eine Hornisse vor, um sich gut vor Fressfeinden zu schützen.

Hornissenschwebfliegen kommen überwiegend in Süd-Europa und Asien im Sommer vor. In Deutschland sind sie relativ selten.

Über 50.000 Besuche auf dieser Seite seit dem 11. Juni 2014!
Seit der Einbindung eines Besucherzählers auf dieser Seite am 11. Juni 2014 haben über 50.000 Besucher die Homepage unseres Schrebergartenvereins besucht. Das entspricht 45 Besucher pro Tag. Waren es anfangs etwa 20 Besucher täglich, so erhöhte sich die Zahl im ersten Jahr auf 30 und im zweiten Jahr auf 50 Besucher. Jetzt besuchen uns durchschnittlich 70 Besucher täglich. Am besten Tag (am 11. Juni 2017 fand unser 6. Suppenfest statt) waren es 233 Besucher.
Wir freuen uns, dass so viele Gartenfreunde unsere Seite regelmäßig nutzen, um immer aktuell informiert zu sein.

Gemeinschaftsstunden am 22. Juli 2017
Bei den 8. Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr war wirklich viel zu tun - und weil so viele Gartenfreunde geholfen haben, wurde auch alles geschaftt, was wir uns vorgenommen hatten:
  • Beete gesäubert (hinter Gärten 63 bis 65, hinter Garten 71, neben Garten 76, hinter Garten 80, neben Garten 82, hinter den Gärten 83 bis 86, neben Garten 94, rund um den Festplatz, zwischen Gärten 100 und 101, neben der U-Bahn, um den oberen und unteren Parkplatz, hinter Garten 118)
  • Die altersschwache Sandspielanlage (Viereckturm, Leiter, Sandaufzug, Sandschütte und dazugehörige Fundamente) wurde abgebaut. 
  • Rasen mähen
WICHTIGER HINWEIS: Da die übergroßen Doppelfundamente nicht zu heben waren, müssen sie erst noch mit einem Presslufthammer zerkleinert und abtransportiert werden. Wir bitten daher alle Eltern darauf zu achten, dass der abgesperrte Bereich nicht betreten wird.

Vielen Dank an (von links): Hassan, Heinz, Uli, Falk, Muhammed, Hans, Kathrin, Helmut, Sandra, Friederike, Sergei, Agathe, Aika, Jakow und Irene (nicht auf dem Foto: Martin, Eric, Natalia, Fadwa, Jihad und Hanne)

Wir können die neue Spieleburg bestellen
Nach anderthalb Jahren haben wir über 14.000 € für die Aufstellung einer neuen Spieleburg auf dem unteren Spielplatz gesammelt. Alle Erlöse der Gartenfeste der letzten beiden Jahre, aber auch einige Spenden von Gartenfreunden und Gartenbesuchern haben dazu beigetragen.

Besonders bedanken möchten wir uns bei den beiden Großspendern Stadtsparkasse Dortmund und Bezirksvertretung Innenstadt-Ost - ohne diese großzügigen Spenden wäre dies nicht möglich gewesen.

So wird unsere neue Spieleburg bald aussehen.
Wir werden jetzt die im Laufe der Jahre angegriffenen Hölzer und Bauteile der alten Spieleburg abbauen, sodass  Anfang September die neue Burg errichtet werden kann.

Nachdem wir bei den letzten Gemeinschaftsstunden das Fundament für das Kletterseil ausgegraben haben, werden wir als nächstes die Sandspielanlage (Viereckturm, Leiter, Sandaufzug, Sandschütte und dazugehörige Fundamente) abbauen.

Einbau der neuen Wasseruhren
Unsere Wasserwarte Burkhard Veit und Vladimir Munk haben vom 16. Juni bis 08. Juli 2017 in den Gärten 76 bis 93 sowie 97 bis 118 neue Wasseruhren installiert.

Die neuen Wasseruhren sind bis minus 15 Grad frostsicher und müssen daher nicht mehr ausgebaut werden. Der Ausbau ist sowieso nur noch den Wasserwarten erlaubt.

Da Wasser durch die neuen Wasseruhren - wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben - nicht rückwärts laufen darf, muss hinter der Wasseruhr ein Lüftungsventil eingebaut werden, damit die Leitung zwischen Laube und Wasseruhr geleert werden kann. 
Dafür ist jeder Pächter selber verantwortlich.
Wenn dieses Ventil nicht einbaut wird, können die Leitungen nicht leer laufen, sodass sie im Winter bei starkem Frost beschädigt werden können. Für Beschädigungen haftet der Pächter.

6. Suppenfest und Flohmarkt für Kindersachen am Sonntag, 11. Juni 2017
18 leckere Suppen kochten unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde für mehr als 200 Besucher des diesjährigen Suppenfestes. Gekocht wurden natürlich wieder die Klassiker des Suppenfestes wie Currywurst-Suppe, pikante Suppe mit Hackfleisch, Pilzen und Bohnen, Käse-Lauch-Hack-Suppe und die portugiesische Fischsuppe. Aber es gab auch neue Suppen wie Kartoffel-Mangold-Suppe, Reiterfleischsuppe, Spargel-Curry-Suppe mit Hackfleischbällchen oder die frische Suppe mit Markklößchen. Eins hatten aber alle Suppen gemeinsam: Sie waren alle absolut köstlich. Das trifft auch für die Soljanka unseres Gastes Sabine zu, die diese besonders in Osteuropa beliebte Suppe nach einem alten DDR-Rezept für uns kochte.




Da wir beim letzten Suppenfest und auch beim Kuchenfest letzte Woche zu wenig Suppen bzw. Kuchen hatten und die Wetterprognose wieder optimal war, hatten wir 10 Köchinnen und Köche kurzfristig gebeten, statt der üblichen 5 Liter diesmal 10 Liter Suppe zu kochen. Diesmal haben die Suppen nicht nur gereicht, sondern es blieb sogar erstmals etwas übrig. Es brauchte aber nichts weggeschmissen zu werden, da sich sofort dankbare Abnehmer für die leckere Reste fanden. 
Erstmals fand parallel zum Suppenfest ein Flohmarkt für Kindersachen statt, den unsere Gartenfreundinnen Silke und Doro organisiert hatten. Hier fand so mancher Besucher Kinderkleidung und Spielzeug für seine kleinen Kinder. Nach dem Fest waren sich alle darüber einig, dass ein Flohmarkt für Kindersachen immer gleichzeitig mit unseren Gartenfesten stattfinden sollte.
Die folgenden Suppen wurden von unseren Gartenfreundinnen und Gartenfreunden für das Suppenfest gekocht:
Da in unserem Spendenschwein 308 € landeten und die Ausgaben nur rund 62 € betrugen, kommt der Überschuss von 246 € unseren Spielplätzen zugute.

Bilder vom Suppenfest und Flohmarkt gibt es im Fotoalbum.

Unser Suppenfest wurde in diesem Jahr von der Dortmunder Firma Suppenfabrik uneigennützig unterstützt. In unserer Not wurden uns spontan 10 Warmhaltegeräte kostenlos geliehen.

Dafür sagen wir herzlichen Dank!

Die Suppenfabrik kocht 
wöchentlich wechselnde, leckere Suppen in ihren Geschäften in Dortmund, Bochum, Münster und Essen.

2. Kuchenfest am Pfingstmontag, 5. Juni 2017
Wow! Da hat uns ja ordentlich was überrollt - nämlich weit über 200 Gartenfreunde und Besucher - und das bei 25 Grad Wärme, strahlender Sonne und keinem Tropfen Regen! Obwohl unsere Gartenfreunde 20 Kuchen, Torten, Waffeln und Muffins gebacken hatten, war alles innerhalb einer halben Stunde weggeputzt worden. Auch die ca. 90 Waffeln, die unsere Gartenfreundin Hanne ununterbrochen gebacken hatte, wurden nicht kalt, sondern sofort gegessen. Beim nächsten Kuchenfest werden wir noch mehr Gartenfreunde/-innen bitten, ihre leckeren Kuchen und Torten zu backen und zu spenden. 


Bilder gibt es wie immer im Fotoalbum.

Der Erlös (über 300 €) kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute.

Die folgenden 20 Kuchen wurden gespendet:
  • Angelika W.: Bienenstichkuchen
  • Hanne W.: Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne
  • Silke B.: Fantamuffins
  • Daniela B.: 2 x Zitronenkuchen
  • Doro T.: Pfirsich-Käsekuchen
  • Elke S.: Krümelkuchen
  • Ulla P.: Käsekuchen, Erdbeertorte und Fantakuchen
  • Christine U.: Becherkuchen
  • Agnes E.: Apfelkuchen
  • Hasaida S.: Schoko-Kokos-Kuchen
  • Cristina S.: Kokoskuchen und portugisieschen Ananaskuchen
  • Hilde D.: Apfelkuchen
  • Angelika & Thimo E.: Waffeln
  • Kathrin M.: Bananenbrot (Kuchen)
  • Romana: Hefe-Aprikosenkuchen mit Mandeln
  • Gäste vom Spielplatz: Herzchenkuchen
Vielen Dank den beiden tatkräftigen Helfern des Festes! Gizela und Hanne waren nicht nur beim Auf- und Abbau aktiv, sondern haben die gesamte Zeit Geschirr, Besteck und Gläser nachgelegt, aufgeräumt, gespült und Waffeln gebacken, sodass sie nicht ein einziges Mal auf einem Foto zu sehen sind.




Hilfe unter Gartenfreunden
Ein sehr nettes Ehepaar aus dem Iran hat in unserer Gartenanlage eine Parzelle übernommen, die vorher eine ältere Gartenfreundin 46 Jahre lang bewirtschaftet hatte. Leider waren die Bäume (u. a. ein über 7 m hoher, kranker Apfelbaum) und Sträucher in dieser Zeit so groß geworden, dass sie zu einem großen Teil entfernt werden mussten. Die beiden Söhne der neuen Pächter hatten diese in tagelanger Arbeit abgeschnitten bzw. samt Wurzel ausgegraben. Nach einem Hilferuf in unserer Whatsapp-Gruppe meldeten sich 8 Freiwillige, die bei der Entsorgung helfen wollten. Am Samstagmorgen um 10 Uhr trafen wir uns, um alle Sträucher und Äste auf unseren Schredderplatz zu transportieren. In gut 2 Stunden war die gesamte Arbeit getan. Ein großes Dankeschön an alle freiwilligen Helfer. 


Vielen Dank den Gartenfreunden Senol, Hanne, Rene, Sebastian, Matthias und André (nicht auf dem Foto Jürgen und Uli). Über die spontane und freiwillige Hilfe haben sich Mehri, Nasser, Azad und Anusheh sehr gefreut. Das ist Hilfe unter Gartenfreunden!

Die Erfolgsgeschichte unserer Whatsapp-Gruppe
Vor gut einem Jahr haben wir unsere Whatsapp-Gruppe Schrebergarten06 gegründet. Heute ist das 80. Mitglied dieser Gruppe beigetreten.

Ziel dieser Gruppe ist nicht nur, Termine für Gemeinschaftsstunden, Feiern u. a. bekannt zu gegeben, sondern auch die Kommunikation unter den Gartenfreunden zu verbessern. Dies ist auf eindrucksvolle Art gelungen.

Besonders beliebt ist diese Gruppe, weil hier schnell und unkonventionell alle möglichen Dinge, die ein Gärtner bzw. eine Gärtnerin gut gebrauchen kann, - überwiegend kostenlos - angeboten oder erfragt werden. Zuletzt waren dies Rasenmäher, Dahlien, Pflastersteine, Kürbispflanzen, Kinderstühle - und natürlich jede Menge Pflanzen.

Auch bei Laubeneinbrüchen, Wasserrohrbrüchen und anderen wichtigen Ereignissen hat sich diese beliebte App bewährt.

Wer Mitglied dieser Gruppe werden möchte, kann eine entsprechende Nachricht an 0177 1677991 senden.

Dahlienbeet ist vorbereitet
Unser Dahlien-Flüsterer Ludger hat unser Dahlienbeet wieder vorbereitet. Nachdem er im letzten Jahr erstmals das Feld hinter den Gärten 63 und 64 liebevoll mit 68 Dahlienknollen bestückt hatte, hat sich dieses Jahr die Anzahl fast verdoppelt. 138 Dahlien werden in ca. 6 Wochen erblühen und alle Gartenfreunde erfreuen.

Da unser Ludger ein ausgesprochenes Händchen für Dahlien hat und alle Knollen gut durch das Winterlager gekommen sind, konnte Ludger noch einmal so viel Dahlien über unsere Whatsapp-Gruppe verschenken.

Marode Hölzer unserer Spielburg wurden ausgetauscht

Jetzt muss nur noch das Wetter besser werden! Dann tummeln sich hier wieder viele Kinder.
Dank des Einsatzes unserer Gartenfreunde Karl-Heinz Riße und Henner Goos wurden die beiden maroden Handläufe und die Vertikalhölzer der Treppe an unserer Spielburg erneuert.

Dadurch konnten wir die Treppe der Spielburg wieder freigeben. Wir hoffen, dass kurzfristig nicht weitere wichtige Teile faulen, sodass die Burg in dieser Saison noch benutzt werden kann.

Da unsere große Holz-Kletterburg nach 11 Jahren in die Jahre gekommen ist, sammeln wir für eine neue Kletterburg aus Recyclingplastik. Über die Hälfte der Kosten haben wir bereits durch unsere Feste und durch Spenden gesammelt.
Nur nebenbei: die beiden Helfer, die jedes Jahr sehr viel mehr als 20 Gemeinschaftsstunden unentgeltlich leisten, sind zusammen 164 Jahre alt.

Hallo junge Väter! Daran solltet ihr euch ein Beispiel nehmen. Wir suchen seit mehreren Monaten vergeblich 2 Spielplatzwarte, die sich um die Reparatur unserer Spielgeräte auf den beiden Spielplätzen kümmern. Diese Arbeiten werden selbstverständlich als Gemeinschaftsstunden angerechnet.

Gefunden haben wir zumindest einen Gartenfreund, der die wöchentlichen Kontrollen der Spielgeräte durchführt. Auch dieser Gartenfreund ist immerhin schon 78 Jahre alt.

Angrillen am Montag, den 1. Mai 2017


Vielen Dank den Spendern der Salate und Kuchen:
  • Nacho-Schichtsalat (Dorothee T.)
  • griechischer Bauernsalat (Elke S.)
  • Tortellinisalat mit Rucola, Thunfisch und Tomate (Christine & Oliver T.)
  • Couscoussalat (Iris & Andreas S.)
  • mediterraner Nudelsalat (Cristina & Michael S.)
  • Kartoffelsalat (Meike D.)
  • Schinken-Lauch-Salat (Gizela S.)
  • Tortillasalat (Ulla P.)
  • Käsekuchen (Ulla P.)
  • Cocoskuchen (Ulla P.)
  • Fantamuffins (Silke B.)
  • Bienenstich (Angelika W.)
  • Eierlikörkuchen (Natascha & Sebastian L.)
  • Rhabarberkuchen (Romana P.)
Trotz schlechtem Wetter besuchten ca. 130 Gartenfreunde die Eröffnung der Gartensaison mit dem Angrillen. Die nasse  Dauerberieselung machte der Stimmung aber keinen Abbruch und so waren nach gut 3 1/2 Stunden 100 Bratwürstchen, 60 Nackensteaks, 24 Geflügelwürstchen, 12 Tofuwürstchen und 5 Brote ratzeputz aufgegessen. Auch dank der vielen Salat- und Kuchenspenden wurden alle satt.

Unsere Gartenkinder (und viele Väter) vertrieben sich die Zeit mit Stockbrotbacken über einem Feuerkorb, Seifenblasen, Luftballons und Wasserbällen. Es war ein wirklich schöner Nachmittag. 

Rund 520 € landeten in unserem Spendenschwein, die Ausgaben betrugen 149 €, sodass der Reinerlös von 371 € unseren Spielplätzen zugutekommt.

Den Film unserer Gartenfreundin Angelika Schön findet ihr wie immer im Fotoalbum.


Ostereiersuchen für unsere kleinen Gartenkinder

Am Karsamstag (15. April 2017) fand unser traditionelles Ostereiersuchen statt. 29 Kinder haben nach kurzer Suche natürlich alle 210 Eier gefunden. Wegen der vielen Kinder hatten wir diesmal den Osterhasen gebeten, die Eier in 2 Gärten zu verstecken. So hatten die ganz Kleinen bessere Chancen, auch viele Eier zu finden.

Zur Belohnung gab es für jedes Kind einen Osterhasen. Danach setzten wir uns noch gemütlich bei Kaffee, Kakao und Kuchen
zusammen.

Bilder findet ihr wie immer im Fotoalbum.

Der Sand ist im Sandkasten - es darf wieder gespielt werden!
Heute wurden 11 Kubikmeter Spielsand für unseren oberen Spielplatz am Vereinshaus geliefert. Nach einer Blitzanfrage bei unserer Whatsapp-Gruppe fanden sich 5 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde sowie 2 Gartenkinder ein, um den neuen Sand in den Sandkasten zu schaufeln. Nach gut einer Stunde war die Arbeit erledigt. Vielen Dank an Doro, Aurelia, Alva, Hanne, André, Jürgen und Uli!

Aktion „Sauberes Dortmund 2017 – Wir machen mit!“


Leider haben sich diesmal nur 6 Gartenfreunde (Thomas, Christian, Silke, Merle, Gizela und Uli) beteiligt. Dafür war die Ausbeute umso größer. Wir haben 19 blaue Säcke voller Unrat, 1 Kaffeemaschine, 1 uralten Stuhl, 2 Sonnenschirmgerippe und einen halben Autospoiler aufgesammelt. Besonders verschmutzt war die direkte Umgebung der Altglas- und Papiercontainer an der Karl-Liebknecht-Straße und am Brautschatz sowie der Bereich unterhalb der Brücke an der Rathenaustraße.
Auch in diesem Jahr haben wir wieder bei der Aktion „Sauberes Dortmund 2017 – Mach mit!“ mitgemacht. Diesmal haben wir die Gegend rund um unseren Schrebergarten vom Abfall befreit. Das Gebiet, das wir sauber gemacht haben, umgrenzt unsere Gartenanlage (Tewaagstraße, U-Bahn-Station, Karl-Liebknecht-Straße, Märkische Straße und "Hundeweg" zwischen Auf'm Brautschatz und der B1-Brücke).


Zwei Mädels verschönern den Spielplatz


Damit das noch schöner für alle Kinder wird, haben sich Aurelia und Merle überlegt, den oberen Spielplatz zu verschönern. Angefangen haben sie bei der kleinen Holzhütte, die u.a. als Eisdiele, Küche oder als Versteck genutzt wird.

In den nächsten Tagen wird die „harte“ Arbeit noch fortgesetzt und wer weiß, vielleicht entstehen dabei wieder neue Herausforderungen.

Die „kleinen und großen“ Kinder der Schrebergarten 06 Jugend sagen, DANKE!

Doro
(Doro ist unsere neue Gartenfreundin, die zusammen mit ihrem Partner André und ihren zwei Kindern Aurelia und Alva seit Mitte März einen Schrebergarten in unserer Anlage gepachtet hat.)
Wenn die lange dunkle Jahreszeit vorbei ist und die Tage wieder wärmer und sonniger werden, können Kinder endlich wieder viel Zeit im Garten und auf den Spielplätzen verbringen.





Nachtrag: Mittlerweile sind auch einige marode Holzteile ausgewechselt worden, die jetzt noch angestrichen werden müssen. Das Ergebnis sieht man in ein paar Tagen.

Schredderwochenende in unserer Anlage

Danke an Tina, Birgit, Matthias, Till, Simon, Andreas, Hans, Günter, Jonas, Andreas, Martin, Marc, Sebastian, Gizela, Hanne und Ulrich - es klingt unglaublich: aber alle hatten trotz der anstrengenden Arbeit Spaß!
Am letzten März-Wochenende war wieder mal voller Einsatz angesagt. Für beide Schreddertage hatten sich - ohne dass wir fragen mussten, aber zu unserer großen Freude - alle Gartenfreunde von sich aus für die kräftezehrende  Arbeit angemeldet. Auch daran sieht man, welche große Harmonie und Freundschaft in unserem Gartenverein herrscht. Ein 30 * 3 * 5 m großer Berg Strauchschnitt musste an diesem Wochenende geschreddert werden. Dank des extremen Einsatzes aller Gartenfreunde konnten wir nicht nur den riesigen Berg, sondern noch einen morschen Apfelbaum, eine im letzten Jahr umgefallene Pappel und einige Wildlinge schreddern.

Danke an alle Gartenfreunde.

Fahrradroute durch 17 Gartenanlagen in Dortmund Süd/West
Wer eine schöne Radtour durch viele Gartenanlagen im Süd-Westen von Dortmund unternehmen will, für den haben wir den folgenden Tipp: Von unserem Schrebergarten 06 aus können Sie eine 18 km lange Tour über Phoenix-West, Rombergpark, Bolmke, am Westfalenstadion vorbei, Schönau, Dorstfeld bis zur Tremonia in der Innenstadt-West genießen. Sie passieren dabei folgende 17 Gartenvereine: Am Richterbusch, Im Justenkamp, Am Grünen Entenpoth, Pferdebachtal, Rombergwiese, Südstern, Remy, Buschmühle, Sonnenblick, Bolmketal, Emschertal, Frisch gewagt, Ardeyblick, Palmweide, Schnettgerbrücke, Im Wiesengrund und Tremonia. Am Ziel können Sie sich durch ein leckeres Essen in der Gaststätte des Gartenvereins Tremonia belohnen. Die Küche dort ist wirklich ganz ausgezeichnet. Für die Tour sollten Sie ca. 3 Stunden zuzüglich Pausen einplanen. Die Tour verläuft überwiegend auf separaten Radwegen und ist leicht zu fahren, da die Strecke meistens flach verläuft. Lediglich von Schönau zur Gartenanlage Schnettgerbrücke geht es eine kurze Strecke leicht bergauf.
Bilder von der Route finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass die Gartenanlagen selber nicht befahren werden dürfen. Bitte schieben Sie in den Gartenanlagen das Fahrrad.

Schnelle Hilfe über Whatsapp-Gruppe
Nachdem ein netter, hilfsbereiter und alleinstehender Gartenfreund gestorben war, musste aus seinem Garten etliches, das sich im Laufe der Jahre angesammelt hatte, entsorgt werden. Nach einem Aufruf in der Whatsapp-Gruppe sagten spontan 7 Gartenfreunde und die beiden neuen Gartenpächter zu, um diese Arbeit in Angriff zu nehmen. Es wurden fast 7 Kubikmeter Unbrauchbares (2 m³ Plastik, 2 m³ Planen und Folien, 2 Kubikmeter Holz, 0,5 Kubikmeter Steine und ein wenig Stahl und Beton) aus dem Garten geholt, um es nach Wertstoffen getrennt für den Abtransport bereitzulegen. Nach knapp eineinhalb Stunden war die Arbeit erledigt. Allen Beteiligten einen riesigen Dank! Jetzt können unsere neuen Gartenfreunde den Garten übernehmen.
Danke an Uli, Hanne, Gizela, Doro, André, Birgit, Bianca mit Sonea, Andreas und Ata (nicht auf dem Bild)!

Ein etwas anderes Hochbeet
Da hatte unser neuer Gartenfreund Rolf ein tolle Idee: Es muss nicht immer ein stinknormales Hochbeet sein! Wir sind schon ganz gespannt, wie das Schiff aussehen wird, wenn die Pflanzen sich an den Rankhilfen emporgewunden haben.

Obstbaumschnitt in 06

vorher

nachher

Tipp für unsere Gartenfreunde: eine größere Baumscheibe tut sowohl dem Apfelbaum als auch dem Rasen gut.

Hinweis: Am kommenden Wochenende (11. März 2017) findet in 4 Dortmunder Gartenanlagen ein Obstbaumschnitt statt.
Unsere Fachberater Hanne und Ulrich Winden zeigten beim diesjährigen Obstbaumschnitt am Sonntagvormittag (5. März 2017) im Garten unserer neuen Gartenfreunde Sandra und Jonas Kawalek, wie ein Apfelbaum fachgerecht geschnitten wird. Zu der Fachberatung kamen 17 interessierte Gartenfreunde.

Wichtig ist, dass ausschließlich gute und scharfe Geräte für den Schnitt benutzt werden. Als Werkzeug reichen eine normale Gartenschere, eine Astschere, eine japanische Baumsäge sowie für größere Äste eine Baumsäge. Auf keinen Fall sollte eine Kettensäge verwendet werden.

Dieser Apfelbaum war in der Vergangenheit sehr gut geschnitten worden. Jedoch ist er in den letzten zwei Jahren nicht mehr geschnitten worden und für einen Schrebergarten ungefähr ein bis eineinhalb Meter zu hoch geworden. Außerdem war der Baum stark verästelt, sodass sich viele dünne Zweige kreuzten und gegenseitig störten. Deswegen wurden zunächst alle nach innen wachsende und sich kreuzende Äste weggeschnitten.

Anschließend wurden die oberen Zweige eingekürzt ohne dabei die Baumform zu stark zu verändern. Dabei wurden auch die letzten im Baum verbliebenen Fruchtmumien aus Hygienegründen entfernt. Vereinzelt musste an einigen Stellen morsches und krankes Holz bis zum gesunden Holz herausgeschnitten werden. Dies hatte sich an einigen Stellen entwickelt, weil die Äste und Zweige nicht nah genug am Stamm geschnitten worden waren und sich an diesen "Kleiderhaken" Bakterien breit machen konnten.

Hecken- und Strauchschnitt von März bis September nur eingeschränkt gestattet
Vom 1. März bis zum 30. September dürfen Sträucher und Hecken in unseren Gärten nicht stark zurückgeschnitten, auf Stock gesetzt oder gar gerodet werden. Diese Arbeiten sind aus Gründen des Vogelschutzes erst wieder ab Oktober erlaubt.

Geregelt wird dies durch das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Paragraf 39 Absatz 1: "Es ist verboten, ... wild lebende Tiere mutwillig zu beunruhigen oder ohne vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten, ... Lebensstätten wild lebender Tiere und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu beeinträchtigen oder zu zerstören." und Absatz 5(2): "Es ist verboten, ... Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen
".

Der letzte Satz bedeutet, dass in der Zeit vom 1. März bis 30. September nur schonende Form- und Pflegeschnitte zulässig sind. Sie müssen sich jedoch auf den Umfang des Zuwachses einer Vegetationsperiode beschränken. Aber auch hier sind die naturschutzrechtlichen Vorschriften zu beachten. Daher sollen notwendige Schnitte an Hecken oder Sträuchern in Grünanlagen so zurückhaltend vorgenommen werden, dass z. B. das Brutgeschäft der Vögel weder beeinträchtigt noch verhindert wird.

Verstöße gegen § 39 BNatSchG können mit Geldbußen bis zu 10.000 € geahndet werden.

Mitgliederversammlung am Sonntag, den 26. Februar 2017

Ehrung des Jubilars Ernst Groß-Meininghaus (Mitte)

Ehrung des Beisitzers Karl-Heinz Riße (links) zum 85. Geburtstag
Die diesjährige Mitgliederversammlung war mit 84 Gartenfreundinnen und Gartenfreunden wieder sehr gut besucht. Die wichtigsten Informationen in Kürze:
  • Bei der Jahreshauptversammlung wurden die Gartenjubilare Ernst Groß-Meininghaus und Julius "Jülle" Gernhardt für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrung nahm unser Bezirksvertreter Gert Haase vor. Unser Ehrenmitglied Jülle konnte wegen Erkrankung leider nicht selber daran teilnehmen. Die Urkunde nahm seine Tochter Juliane stellvertretend in Empfang.
  • Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
  • Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurden Burkhard Veit und als neue Besitzerin Gizela Szulc einstimmig gewählt.
  • Die abgeschaffte Ruhezeit von Montag bis Samstag von 13 bis 15 Uhr gilt vom 1. Oktober bis 31. März (statt während der Winterzeit). Die Ruhezeit am Abend beginnt erst um 20 Uhr.
Bilder findet ihr im Fotoalbum.

Sondereintrittskarten für Landesgartenschau in Bad Lippspringe
Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

unter dem Motto "Blumenpracht und Waldidylle" ist die Landesgartenschau Bad Lippspringe 188 Tage lang vom 12. April bis 15. Oktober 2017 Ihr Gastgeber für das Ereignis des Jahrzehnts in dieser wunderschönen und geschichtsträchtigen Region.
Vielseitig und lebendig, am Südrand des Teutoburger Waldes, an den Ausläufern des Eggegebirges und an den weitläufigen Heidelandschaften der Senne gelegen, präsentiert sich Bad Lippspringe als heilklimatischer Kurort. Ein einzigartiges Ensemble von Prinzenpalais, Burgruine und heilenden Quellen prägt den Arminiuspark. Anregungen für alle Sinne bieten Staudenterrassen, 12 wechselnde Blumenhallenschauen und Themengärten. Im Kaiser-Karls-Park zieht eine große Fontäne die Blicke auf sich, bunte Blumenachsen begleiten die Gäste und blühende Sträucher bilden harmonische Übergänge in den Waldpark. Der Wald verzaubert mit seiner Spielwelt der Elfen und Trolle sowie dem Licht- und Schattenspiel in den Lichtungen und Dünentälern.
Selbstverständlich ist auch das Kleingartenwesen mit einem eigenen Ausstellungsbeitrag – dem Freizeitgarten – vertreten. Tag für Tag stehen Gartenfreunde aus dem Bezirksverband Paderborn und den Gartenbauvereinen NRW den Besuchern im Freizeitgarten Rede und Antwort.

Allen Gartenfreunden bieten wir ermäßigte Eintrittskarten für die Landesgartenschau Bad Lippspringe an.

Die ermäßigten Eintrittskarten für 14,-- €/Stück erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine e. V., Akazienstraße 11, 44143 Dortmund, Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr.

Sie sparen 3,50 € gegenüber der Tageskarte "Erwachsene" und 1,50 € gegenüber der Gruppenkarte.

Öffnungszeiten der Landesgartenschau Bad Lippspringe Montag bis Sonntag von 9.00 bis 19.00 Uhr.

Informationen zur Landesgartenschau finden Sie unter http://www.lgs2017.de

Seminarplan Giesebrecht 2017
Die Fa. Giesebrecht Garten & Pflanzen teilt mit Interessierten wertvolles Wissen aus ihrer Gartenbaumschule. Dazu werden im ersten Halbjahr 2017 die folgenden Seminare angeboten:
  • Schnitt von kleinbleibenden Obstbäumen
  • Die Kunst der Obstbaum-Veredelung
  • Schnitt von Obstformen
  • Schöner Rasen
  • Verwendung von Stauden
  • Alles über Rosen
Interessierte können sich telefonisch oder per E-Mail anmelden. Die Seminargebühr beträgt 15 € (das Seminar "Schöner Rasen" ist kostenlos).

Pflanzenmarkt und Baumschulen Giesebrecht KG
Im Dorf 23
44532 Lünen-Niederaden
Tel. 02306 40515
Fax: 02306 48639
E-Mail: info@giesebrecht.com
Internet: http://www.giesebrecht.de

Weihnachtsfeier für unsere kleinsten Gartenfreunde

Die Hauptpersonen: Marlene (4 J.), Greta (4 J.), Tim (2 J.), Lena (9 J.), Lotte (7 M.), Tim (8 J.), Sonea (1 3/4 J.), Alex (5 J.), Loreley (2 J.), Elias (7 J.), Lina (4 J.), Alexis (3 J.) und Paul (1 1/4) sowie der Nikolaus
Der Weihnachtsmann hat am Sonntag, den 18. Dezember 2016, unser Vereinshaus besucht und dort 14 Gartenkinder beschert. Jedes Kind bekam ein schönes Geschenk, eine Tüte mit selbstgebackenen Plätzchen und es wurden einige schöne Weihnachtslieder gemeinsam gesungen - einige Erwachsene wussten gar nicht, dass das Lied "In der Weihnachtsbäckerei" so viel Strophen hat.

Es war für alle ein sehr harmonischer Nachmittag, der besonders den Kindern viel Freude bereitet hat.

Bilder von der Nikolausfeier findet ihr wie immer im Fotoalbum.

St. Martin-Fest am Donnerstag, 3. November 2016 am Vereinshaus
Unser traditioneller Sankt Martin-Zug am 3. November 2016 durch unsere schöne Gartenanlage war bei optimalem Wetter wie in den letzten Jahren wieder sehr gut besucht. Weit über 300 Teilnehmer machten den Zug zu einem Erlebnis. Zu dem Gesamtbild passte, dass viele Gartenfreunde - zum Teil mit großem Aufwand - ihre Gärten sehr schön illuminiert hatten.

Neben den Kindern aus den benachbarten Kindergärten und unserer Gartenanlage erfreuten sich auch wieder die Bewohner des Seniorenhauses Gartenstadt an dem Fest.






Weitere Fotos und einen Film findet ihr im Fotoalbum.
Um 17 Uhr füllte sich so langsam der Festplatz am Vereinshaus. Es wurden Martinsbretzel, Grillwürstchen, Schmalzbrote, Kakao, Kinderpunsch und Glühwein angeboten, die bis auf 1 Liter Glühwein und 4 Bretzel komplett an die Kinder bzw. die Eltern verteilt werden konnten, sodass das Fest wahrscheinlich mit nur einem kleinen Minusbetrag abgeschlossen werden kann.

Der Umzug mit St. Martin-Reiter und Spielmannszug begann um 18 Uhr und führte als Fackelzug durch die schön beleuchtete Gartenanlage. Im Anschluss wurde auf dem Festplatz die Martin-Legende aufgeführt. Auch danach gab es noch reichlich Gesprächsstoff bei den Erwachsenen, während sich die Kinder auf dem angrenzenden Spielplatz vergnügten.



Einen dicken Dank an die vielen Helfer. Ohne eure Hilfe könnten unsere Feste nicht so gut gelingen!

Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016

Unsere Gartenfreunde Hanne und Hans Iwan errangen dabei den 1. Platz, Renate Klaus den 2. Platz und Gizela Szulc den 3. Platz. Alle Sieger freuten sich sehr über ihren Erfolg, die verliehenen Urkunden und Gutscheine für regionale Gartenbetriebe.
Am Mittwoch, den 19. Oktober 2016 fand um 18 Uhr die Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb 2016 des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine für die Bezirke Süd und Südwest statt.

Die Siegerehrung nahmen die Vorsitzende Edelgard Möller und die Schriftführerin Brigitte Gerold-Bungart vor.


Weitere Fotos von der Siegerehrung findet ihr im Fotoalbum, weitere Informationen zum Wettbewerb stehen im Archiv.

Film Schrebergarten 06 von oben
Unser Gartenfreund Sebastian Landeskroener hat zusammen mit 2 Freunden einen Film über unsere schöne Gartenanlage gedreht.
Hier geht's zum Film.

Ein bisschen Statistik über unseren Schrebergarten 
Unsere schöne Schrebergartenanlage existiert seit 1906 und ist damit der älteste Gartenverein in Westfalen. 133 Pächter bewirtschaften bei uns ihre "Scholle". Hinzu kommen noch 112 Ehepartner-, Partner- bzw. Familienmitglieder.

In diesem Jahr wird unser ältestes Gartenmitglied 89, unser jüngstes 28 Jahre. Das Durchschnittsalter liegt bei 54 Jahren, wobei immerhin 68 Mitglieder unter 41 Jahren und davon 38 Mitglieder sogar unter 36 Jahren sind. Unsere Mitglieder haben zusammen 67 Kinder unter 14 Jahren. Auch sonst sind wir ein Abbild unserer Gesellschaft: So haben 23 % unserer Mitglieder ausländische Wurzeln aus 15 Ländern.

Die 133 Parzellen sind zwischen 206 und 558 m², durchschnittlich 353 m² groß.

Dass unser Schrebergarten sehr attraktiv ist, kann man auch daran erkennen, dass wir schon seit einigen Jahre de facto keine freie Gärten haben. Gärten, die abgegeben werden, können sofort wieder in neue Hände übergeben werden. Viele neue Pächter konnten wir durch Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnen.

Schrebergarten mit U-Bahn-Anschluss
Unser Schrebergarten liegt nur 2,5 km vom Dortmunder Zentrum, 1,5 km vom Hörder Phoenix See und 500 m vom Westfalenpark entfernt.

Sie ist die einzige Anlage in Dortmund mit einer eigenen U-Bahn-Station (Haltestelle Karl-Liebknecht-Straße).

Aber auch mit dem Rad sind wir sehr gut erreichbar; zum Beispiel von der Stadt aus über den so genannten Hundeweg (Verbindungsweg zwischen "Im Defdahl" und "Märkische Straße"), über die Radrouten Dortmund-City, Dortmund-Nord und Dortmund-Ost oder über den nahe gelegenen Emscher-Weg.

Unsere Spielplätze sind Treffpunkt für Familien und Freunde
Unsere beiden Spielplätze sind attraktiver Treffpunkt für Jung und Alt. Dort spielen nicht nur die 67 Kinder unserer Mitglieder, sondern auch viele Kinder aus der Nachbarschaft.

Der obere Spielplatz, in Sichtweite zum Vereinsheim, ist mehr für die kleineren Kinder gedacht. Hier befinden sich ein 5 x 5 m² großer Sandkasten mit Kletterturm und Rutsche, eine alte Bergbau-Lore, ein Kletterbogen, ein Stahlreck, 2 Schaukeltierchen, ein Drehkarussell (Fußball) und eine Doppelschaukel.

Prunkstück des unteren Spielplatzes ist die große Kletterburg mit Turm, Kletterwand, Hängebrücke, 2 Rutschen, Netzaufgang, Treppenaufgang, Balanciersteg, Balancierseil und schräger Rampe. Hinzu kommen noch eine Doppelschaukel, 2 Schaukeltierchen sowie eine Sandkiste mit Sandspielanlage (Viereckturm, Leiter, Sandaufzug und Sandschütte).

Neu seit Mai 2014: In diesem Jahr hat der Verein in 2 neue Doppel-Schaukeln investiert.

Neu seit Juni 2015: In diesem Jahr hat der Verein in eine neue Wippe investiert.

Investition für 2016/2017: Da unsere große Holz-Kletterburg in die Jahre gekommen ist, haben wir anderthalb Jahre lang für eine neue Kletterburg aus Recyclingplastik gesammelt. Wir haben die Kosten durch 2 Großspenden der Stadtsparkasse Dortmund und der Bezirksvertretung Dortmund-Innenstadt Ost sowie durch Spenden bei unseren Gartenfesten mittlerweile zusammen, sodass wir wahrscheinlich im September 2017 die neue Kletterburg aufbauen werden.





Die nächsten  Gemeinschaftsstunden 06
finden am Samstag 23. September 2017 (9 bis 13 Uhr) statt.
Treffpunkt ist wie immer der Geräteschuppen zwischen den Gärten 44 und 45.

Übersicht Gemeinschaftsstunden
Die nächste Vorstandssitzung 06
Dienstag, 10. Oktober 2017 (meistens der 1. Dienstag im Monat - wegen des Feiertags am 3. Oktober diesmal am 2. Dienstag) um 18:00 Uhr in der Vereinslaube
Die nächste Fachberatung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine
Freitag, 13. Oktober 2017, 18.00 Uhr
Thema: "Kaiser Wilhelm, Seidenhemdchen und Co.
Alte Obstsorten in NRW - vom Aussterben bedroht"
Referent Dipl.-Ing. Frank Gerber, Stadtverband Dortmunder Gartenvereine
im "Haus der Gartenvereine", Akazienstr. 11, 44143 Dortmund-Wambel
Alle Gartenfreunde sind herzlich willkommen.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Spielplatzwart gesucht
Wir suchen noch immer einen Spielplatzwart, der sich regelmäßig um unsere beiden Spielplätze kümmert.

Als Spielplatzwart sollte man handwerklich begabt und zuverlässig sein. Zum Aufgabenbereich gehören die Wartung der Spielgeräte sowie Erledigung kleinerer Reparaturen.
Wir appellieren an die vielen Väter in unserem Gartenverein, sich für diese sinnvolle Arbeit zu melden.

Die Arbeiten werden als Gemeinschaftsstunden angerechnet. Interessierte wenden sich bitte an Ulrich Winden (Tel. 0231 572123, mobil 0177 1677991,  E-Mail ulrich@winden-online.de).
Ruhezeiten in unserer Gartenanlage
Aufgrund des mehrheitlichen Beschlusses der Mitgliederversammlung gelten in unserer Gartenanlage die folgenden Ruhezeiten:

- montags bis samstags von 20 bis 7 Uhr
- sonn- und feiertags ganztätig
- vom 1. April bis zum 30. September auch mittags von 13 bis 15 Uhr

Es dürfen zu diesen Zeiten keine Rasenmäher, Häcksler, Heckenscheren, Sägen, Bohrer usw. benutzt werden.

Die Kinderspielplätze dürfen selbstverständlich zu jeder Zeit
genutzt werden.
Flugfilm
"Schrebergarten 06
von oben"

Den Film mit hoher Auflösung könnt ihr auch herunterladen.

Vereinshaus 06

Nach einem schönen Spaziergang oder am Ende einer Wanderung oder Radtour finden Sie in unserem Vereinshaus leckere Speisen und Getränke.

mehr....
Übertragung der Fußballspiele der Bundesliga, Champions League, Europa League und des DFB-Pokals in unserem Vereinsheim

Serie der RuhrNachrichten




Gute Küchen in Dortmunder Schrebergärten:
Wussten Sie, wie gut, preiswert  und lecker Sie in vielen Gaststätten in Dortmunder Gartenanlagen essen können? Probieren Sie es aus! 
Am Funkturm Porree-Bar DO-Brackel
Einigkeit La Trattoria DO-Neuasseln
Frohes Schaffen DO-Körne
Fröhliche Morgensonne DO-Aplerbeck
Glück Auf DO-Dorstfeld
Goldener Erntekranz DO-Hombruch
Im Justenkamp DO-Hörde
Tremonia DO-Mitte West
Voran DO-Lindenhorst
Wilhelm Hansmann DO-Brackel
Zur Quelle DO-Hombruch

Schreberjugend

Kindertanzgruppe für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren
jeden Mittwoch ab 16.30 Uhr
im Fritz-Henßler-Haus
Geschwister-Scholl-Straße 33
44135 Dortmund
50 Jahre Tanzgruppe Schreberjugend Dortmund
Jubiläumsshow am 14.10.2017, Beginn 16.30 Uhr in der Rohrmeisterei, Schwerte
Kartenbestellungen nur unter
50-jahre-tanzgruppe@gmx.de
Eintrittspreis für Show und Essen (warmes Büfett):
über 12 Jahre 25,00 €
6 - 12 Jahre 12,50 €
4 - 6 Jahre 2 €
unter 4 Jahre frei
Kürbis schnitzen
Am Sonntag den 29.10.2017 um 14 Uhr im Schulgarten im Gartenverein „Vor´m Hasenberg“, Lina-Schäfer-Str. 90, 44379 Dortmund (Marten) werden Kürbisse für Halloween geschnitzt. Zur Stärkung gibt es Stockbrot.
Teilnehmen können alle Kinder von 3 bis 14 Jahren. Anmeldung unter 02307-31710 oder
 ingrid.surmann@web.de
Stadtverband Dortmund der Deutschen Schreberjugend e.V.
Akazienstraße 11
44143 Dortmund
info@schreberjugend-dortmund.de
www.schreberjugend-dortmund.de
Vorsitzende Petra Küper
Am Kistner 21
45527 Hattingen
Stellvertreterin Ingrid Surmann
Am Tespelgraben 27
59174 Kamen
Tel. 02307 31710
ingrid.surmann@web.de

Tipps:
Garten-Seminar "Echt grünes Wissen!" Der Garten im Herbst - kostenfreies Seminar
Alles über Pflanzung, Schnitt, Düngung und Kompostierung am Samstag, den 16.09.2017 von 11 bis 12 Uhr
Pflanzenmarkt und Baumschule Giesebrecht
Im Dorf 23
44532 Lünen
Tel: 02306 40515
E-Mail: info@giesebrecht.com
http://www.giesebrecht.de
Apfelfest
am 17.09.2017 um 13 bis 17 Uhr
Gartenverein Dortmund Nord e. V.
Lehrgarten des NABU-Gartens 85 Eberstr. 46, 44145 Dortmund
• Gemeinsames Apfelpflücken für Eltern und Kinder
• Apfelsaft pressen
• Spiel und Spaß rund um den Apfel
• Das Waldmobil ist zu Gast
• Infostand NABU-Dortmund
• Offene Gartenpforte NABU-Garten
21. Niederadener Obst- und Markttag bei Giesebrecht am
Samstag, 07. Oktober 2017 von 9:00 bis 18:00 Uhr
• Alles über Obst und Garten
• Apfelsorten-Ausstellung
• Apfelsorten-Bestimmung durch Pomologen-Verein
• Fachvorführungen zur Obstbaumveredelung & Pflanzenschutz
• Liebevoller Gartenmarkt
• Kletterspaß
• Gartendeko, Ambiente & Gartenliteratur
• Leckeres aus dem Hofladen, von der Käserei, aus der Backstube und vom Grill
• Live-Musik
• Kletterspaß
• Historische Trecker
• Kutschfahrten
• und vieles mehr...
Pflanzenmarkt und Baumschule Giesebrecht
Im Dorf 23
44532 Lünen
Tel: 02306 40515
E-Mail: info@giesebrecht.com
http://www.giesebrecht.de
Landesgartenschau
Bad Lippspringe 2017 GmbH
Friedr.-Wilh.-Weber Platz 1
33175 Bad Lippspringe
Tel. 05252 26-189 oder -185
vom 12. April bis 15. Oktober 2017
Eintritt: Erwachsene 17,50 €
Kinder/Jugendliche 2,00 €
http://www.lgs2017.de
Internationale Garten Ausstellung
IGA Berlin 2017 GmbH
Blumberger Damm 130
12685 Berlin
Tel. 030 700906-320
vom 13. April bis 15. Oktober 2017
Tageskarte Erwachsene 20 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahren frei
info@iga-berlin-2017.de
http://www.iga-berlin-2017.de
Landesgartenschau
Apolda 2017 GmbH
Schulplatz 3
99510 Apolda
Tel. 03644 50540
vom 29. April bis 24. September 2017
Eintritt: Erwachsene 15,00 €
Kinder bis 14 J. frei
Jugendliche 2,50 €
info@lgs-apolda-2017.de

http://www.apolda2017.de
Vorfreude auf die 15. Rhodo vom 10. bis 21. Mai 2018
Stadt Westerstede
Am Markt 2
26655 Westerstede
Tel. 04488 55664
rhodo@westerstede.de
http://www.rhodo.de
Landesgartenschau Bad Iburg 2018 gGmbH
Am Gografenhof 4
49186 Bad Iburg
Tel. 05403 404-801
vom 18. April bis 14. Oktober 2018
info@laga2018-badiburg.de
www.laga2018-badiburg.de
Landesgartenschau Lahr 2018 GmbH
Alte Bahnhofstr. 10/6
77933 Lahr
Tel. 07821 95490-100
vom 12. April bis 14. Oktober 2018
info@lahr2018.de
landesgartenschau-lahr2018.de
Landesgartenschau Bad Schwalbach 2018 GmbH
Adolfstraße 38
65307 Bad Schwalbach
Tel. 06124 500-500
vom 28. April bis 7. Oktober 2018
landesgartenschau@
bad-schwalbach.de

www.landes...bad-schwalbach.de
Landesgartenschau Burg 2018 GmbH
In der Alten Kaserne 2
39288 Burg
Tel. 03921 921-540
vom 21. April bis 7. Oktober 2018
Eintritt: Erwachsene 15,00 €
Kinder/Jugendliche 3,00 €
info@laga-burg-2018.de 
landesgartenschau-burg-2018.de 
... und ebenfalls Vorfreude auf die übernächste Landesgartenschau (NRW) in Kamp-Lintfort.



WDR 4 Mittendrin
Der Kleingarten - die grüne Oase in der Stadt
Sendung vom 03.09.2016
von Michael Westerhoff