Keine Verlängerung der Glyphosat-Zulassung!

 


Letzte Aktualisierung:
18. August 2016, 20.10 Uhr

Das ist neu:
- Homepage:  Gemeinschaftsstunden
- Unser Vereinsheim: Mittagstisch
- Homepage: Sommerfest des PTV und „Tag der offenen Tür“ der Tagesstätte
Freie Gärten
- Homepage: Kartoffelfest am 25. September 2016
- Homepage: Besuch der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
- Homepage: Abbruch- und Instandhaltungsarbeiten mit Asbest
- Tipps & Tricks: Gartentipps des BDG Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (August 2016)
- Fotoalbum: Schrebergarten 06 von oben
- Homepage: Was Pauline und Ole nicht gut finden
- Homepage: Kolumne unseres Gartenfreundes Dennis Werner in den Ruhr Nachrichten
- Homepage: Rezept "Fischsuppe Meeresperle" vom letzten Suppenfest
- Downloads: Formulare für Versicherung aktualisiert und erweitert
- Homepage - Tipps und Termine aktualisiert
Homepage: Begehung im Einzelgartenwettbewerb
- Termine: Aktualisierung der Termine der Fachberatung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine
- Homepage: Wandel des Begleitgrüns in unserer Gartenanlage
- Homepage: Film zum Gartenfest zum 110-jährigem Jubiläum
- Homepage: Gartenfest zum 110-jährigem Jubiläum
- Service: Excel-Tabelle für Was kostet ein Schrebergarten?
- Links: Übersicht Dortmunder Gartenvereine
- Homepage: Eröffnung des Bienenlehrgartens im Gartenverein Glück Auf
- Homepage: Besuch des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau
- Homepage: 5. Suppenfest
- Homepage: Fachberaterausflug nach NaturaGart in Ibbenbüren
- Termine: Externe Empfehlungen
- Homepage: Whatsapp-Gruppe
- Homepage: Angrillen
- Homepage: Außengastronomie geöffnet
- Homepage: Fachberatung Permakulturgarten
- Homepage: Ostereiersuchen
- Homepage: Jahreshauptversammlung
- Homepage: Hecken- und Strauchschnitt von März bis September nur eingeschränkt gestattet
- Unser Vereinsheim: Übertragung der Fußball-Bundesliga auf Sky
- Service: Bodenuntersuchung durch die Landwirtschaftskammer NRW
- Menü: Downloads
Unser Vereinsheim: Neue Speisekarte
Homepage: Wiedereröffnung des Vereinsheimes
- Homepage: Statistik über unseren Schrebergarten (aktualisiert)




Wer einen Fehler auf unseren Seiten findet, wird gebeten ihn zu melden:

vorstand@schrebergarten06.de



Besucherzähler seit 11. Juni 2014

weiter








 
 
Herzlich willkommen im Schrebergarten 06
 
Bisher fanden uns Besucher aus den folgenden 87 Ländern:
       
                                                        

Sommerfest des PTV und „Tag der offenen Tür“ der Tagesstätte
Unsere Gartenfreunde des PTV (Psychosozialen Trägerverbundes Dortmund) bewirtschaften seit ca. 4 Monaten eine Parzelle in unserer Gartenanlage. Sie feiern ein Sommerfest und den Tag der offenen Tür der Tagesstätte am Freitag, dem 26.08.2016 ab 14.00 Uhr in den Räumen der Tagesstätte und dem Innenhof in der Willem-van-Vloten-Str. 15 in Dortmund-Hörde (ganz in der Nähe unserer Anlage).

Ein kleiner Auszug aus dem Programm:
  • Essen und Trinken
  • Cocktailbar
  • Musik
  • Fotostand
  • Stände (Tagesstätte, Second Hand)
  • Tombola
Die PTV freut sich auf Ihren Besuch und einen schönen Nachmittag.

PTV - Psychosozialer Trägerverbund Dortmund GmbH
Willem-van-Vloten-Str. 13-15, 44263 Dortmund
Tel.
0231 4257995140, mobil 0163 8357525
http://www.ptv-dortmund.de

Über 30.000 Besuche auf dieser Seite seit dem 11. Juni 2014!
Seit der Einbindung eines Besucherzählers auf dieser Seite am 11. Juni 2014 haben über 30.000 Besucher die Homepage unseres Schrebergartenvereins besucht. Wir freuen uns, dass so viele Gartenfreunde unsere Seite regelmäßig nutzen, um immer aktuell informiert zu sein.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, den 13. August 2016
Bei den 10. Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr konnten nur 14 Gartenfreunde nicht das schaffen, was wir uns vorgenommen hatten:
  • Beete säubern (hinter Gärten 63 bis 65, hinter Garten 71, hinter Garten 80, neben Garten 82, neben der U-Bahn, neben den Gärten 83 und 84,  neben Gärten 117 und 118, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, neben Garten 137)
  • Eibenwurzel am Vereinshaus ausgraben (den Rest erledigen die beiden Gartenfreunde in den nächsten Tagen)
  • Rasen mähen
Wegen der geringen Teilnahme bieten wir die folgenden, nicht erledigten Arbeiten bei freier Zeiteinteilung an:
  • Säubern des Beetes neben Garten 86 (vergeben und erledigt)
  • Säubern des oberen Parkplatzes (vergeben und fast erledigt)
  • Säubern des unteren Parkplatzes
  • Schreddermaterial verteilen
  • Säubern der unteren Eingänge am Hundeweg (vergeben und erledigt)
  • Zugang zum großen Schredderplatz "entgrünen"
  • Heckenbeiwuchs am unteren und oberen Parkplatz schneiden (Erfahrung bei der Bedienung einer Heckenschere ist notwendig)
Diese Arbeiten können noch bis zum 27. August 2016 ausgeführt werden.

Außerdem müssen die Pflanzen am Vereinsheim täglich gegossen werden (es sei denn, es regnet).

Gartenfreunde, die eine dieser Arbeiten erledigen möchten, können sich bei
der stellvertr. Vorsitzenden Stephanie Pieper melden (mobil 0176 59268570 oder
gartentante06@gmx.de).

Nachtrag: Die über 40-jährige, ca. 1,5 m breite und über 3,5 m hohe Eibe neben dem Vereinshaus musste weichen, da der daneben liegende Weg in Kürze eine neue Teerdecke erhält. Die Eibe, ein offensichtlich weiblicher Baum, stellte sich beim Ausgraben (oder besser: beim Ausgegraben werden) recht zickig an. Die kräftigen, dicken und verwachsenen Wurzeln hielten den Baum standhafter fest, als wir vermutet hatten. Aber schließlich gab es doch einen eindeutigen Sieger nach Punkten: uns! (siehe Foto rechts).

Nachricht von unseren Elektro-Warten
In unserer Gartenanlage muss am Donnerstag, dem 18. August 2016, von 10.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr der Stromverteiler VT2 spannungslos geschaltet werden.

Die neue Zuleitung zum Geräteschuppen muss geschaltet werden.

Folgende Gärten sind betroffen: 42 bis 45 sowie 67 bis 71

Kartoffelfest am Sonntag, den 25. September 2016 ab 13 Uhr unter der Pergola
Aufgrund von Nachfragen etlicher Gartenfreunde, ob wir nach den Ferien nicht noch mal ein schönes Fest auf die Beine stellen könnten, haben wir uns kurzfristig entschlossen, ein Kartoffelfest zu feiern. Das soll ähnlich wie beim Suppenfest ablaufen: Wir suchen edle Spender, die bereit sind, ein leckeres Gericht aus Kartoffeln zu kochen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Pellkartoffeln mit Quark, Reibekuchen, Kartoffelsuppe, Kartoffelwaffeln, Kartoffelsalat, Kartoffelauflauf, Bratkartoffeln, Stampfkartoffeln mit Sauerkraut oder oder oder sind. Ihr habt wie beim Suppenfest bestimmt viel Phantasie.

Eingeladen sind dazu alle Gartenfreunde, die sich kostenlos satt essen wollen - aber auch gerne eine Spende in unser Sparschwein werfen. Die Spenden kommen wie immer unseren Spielplätzen zugute.
Begeisterte Köchinnen und Köche können sich bei unserer Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden melden (mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de).

Bisher haben wir Zusagen für folgende Kartoffelgerichte:

Besuch der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
Im kommenden Jahr findet vom 12. April bis zum 15. Oktober 2017 in Bad Lippspringe die Landesgartenschau statt. Wir beabsichtigen die Veranstaltung vor den Sommerferien, also Ende Juni/Anfang Juli 2017, mit Gartenfreunden zu besuchen. Die Kosten pro Erwachsenen betragen - je nach Personenanzahl - für Busfahrt und Eintritt ca. 30 €, für Kinder und Jugendliche weniger als die Hälfte.

Wer grundsätzlich Interesse hat, wird gebeten sich bei unserer Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden zu melden (mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de).

Abbruch- und Instandhaltungsarbeiten mit Asbest
Da die Herstellung und Verwendung von Asbest erst 1993 in Deutschland verboten worden ist, unsere Lauben aber fast alle vor 1987 gebaut worden sind, kann man davon ausgehen, dass die Eternitdächer unserer Lauben alle Asbest enthalten. Problematisch ist dies nicht, solange die Eternitplatten intakt und nicht verwittert sind sowie der Asbest nicht bearbeitet wird und die gefährlichen Asbestfasern freigesetzt werden.

Bisher wurden speziell verpackte asbesthaltige Abfälle an der Annahmestelle der EDG-Deponie Dortmund-Nordost angenommen. Seit Inkrafttreten der "Technische Regel für Gefahrstoffe 519" (TRGS 519) und der Novellierung der Asbestvorschriften ist dies jetzt nicht mehr möglich. Abbruch- und Instandhaltungsarbeiten mit Asbest dürfen nur noch von Personen und Firmen mit speziellem Sachkundenachweis durchgeführt werden. Privatpersonen ohne Sachkundenachweis sind diese Arbeiten mit Asbest verboten - das gilt auch für Arbeiten in unserem Schrebergarten!

Das Bearbeiten von Asbestdächern ist in hohem Maß gesundheitsschädlich, wenn dabei die Asbestfasern eingeatmet werden. Deswegen muss das mechanische Bearbeiten von Asbest unbedingt unterlassen werden. Das gilt besonders fürs Sägen, Bohren, Reiben, Schleifen, Fräsen, Flexen, Hochdruckreinigen und Brechen.

Das Abtragen, der Transport und das Entsorgen eines asbesthaltigen Daches darf daher nur von dem o. g. sachkundigen Personenkreis vorgenommen werden.

Film Schrebergarten 06 von oben
Unser Gartenfreund Sebastian Landeskroener hat zusammen mit 2 Freunden einen Film über unsere schöne Gartenanlage gedreht.
Hier geht's zum Film.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, den 23.07.2016

Besonders erfreulich ist, dass 3 unserer neuen Mitglieder Monika, Dirk und Rolf  sofort bei den Gemeinschaftsstunden mitgeholfen haben. Vielen Dank!
Bei den neunten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr konnten wieder durch den tatkräftigen Einsatz von 16 Gartenfreundinnen und Gartenfreunden alle geplanten Arbeiten erledigt werden. 
  • Beete säubern (hinter Gärten 63 bis 65 und 67, hinter Garten 71, neben Garten 82, zwischen den Gärten 100 und 101, neben Gärten 117 und 118, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, um den unteren Parkplatz)
  • Zuwachs der Hecken abschneiden 
  • Schreddermaterial verteilen
  • wildes Gras am unteren Parkplatz entfernen bzw. abflämmen
  • Eingangsbereiche am Hundeweg säubern
  • Rasen mähen

Was Pauline und Ole nicht gut finden
Das:
... und deswegen bitten Pauline und Ole alle Hundehalter, dass sie ihre Hunde nicht in ihr Vorbeet kacken lassen. Danke!

Kolumne unseres Gartenfreundes Dennis Werner in den Ruhr Nachrichten

Quelle: Ruhr Nachrichten vom 15. Juli 2016

Begehung im Einzelgartenwettbewerb 2016
Am Dienstag, den 28. Juni 2016 wurde die Bewertung der gemeldeten Gärten 35, 68, 72, 73 und 83 im Einzelgartenwettbewerb "Dortmunder Gartenvielfalt" in unserer Gartenanlage durch die Kommissionsmitglieder Michael Stöckert und Gerhard Prieß durchgeführt. Dabei konnten sich diese von der liebevollen Pflege ihrer Gärten durch unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde überzeugen. Als Bewertungskriterien werden hierbei der Gesamteindruck des Gartens, Obstgehölze und Beerenobst, die Nutzflächen im Garten, der Erholungsbereich, Kompostierung, Hochbeete, Regenwassersammlung, die Ökologie im Garten sowie die Gartengestaltung herangezogen.

Als Anerkennung für die gute Arbeit werden pro Bezirk drei Gutscheine ausgelobt. Über das Ergebnis werden wir an dieser Stelle berichten, sobald uns die Ergebnisse der Bewertung vorliegen.

Gärten 35 und 68

Garten 72

Gärten 73 und 83
Weitere Fotos der bewerteten Gärten findet ihr im Fotoalbum.

Wandel des Begleitgrüns in unserer Gartenanlage
Seit knapp 3 Jahren ändert sich das Begleitgrün in bestimmten Wegebereichen unserer schönen und blühenden Gartenanlage. Der damalige Beschluss basierte auf dem Unbehagen, dass die mehr als 40 Jahre alten Rosen in vielen Bereichen unserer Anlage nicht nur sehr unansehnlich, sondern auch extrem anfällig gegen alle möglichen Krankheiten waren. Dazu kam, dass sowohl der Vorstand als auch die überwiegende Mehrheit der Gartenfreunde aus Umweltschutzgründen keine Spritzmittel gegen Rosenkrankheiten mehr einsetzten. Als erstes wurden daher die ältesten Rosen entlang des Rosenweges auf 250 m Länge entfernt und - in der Not - zunächst durch Ringelblumen ersetzt, damit die kahlen Flächen möglichst schnell wieder bedeckt waren. Gleichzeitig wurden die benachbarten Gartenfreunde gebeten, die Flächen mit Stauden, niedrigen Sträuchern und Bodendeckern zu bepflanzen. Die neue Bepflanzung war bereits nach wenigen Monaten hübsch anzusehen. Gleichzeitig wuchs die Vielfalt neuer Pflanzen an und auch die Vermehrung der Bodendecker zeigte erste Wirkung.

Vor gut anderthalb Jahren wurden dann die alten Rosen entlang des Phoenixweges zwischen den Gärten 57 und 61 ausgetauscht. Aufgrund unserer guten Erfahrungen wurden sie allerdings direkt gegen Stauden, Niedrigsträucher und Bodendecker ersetzt. Auch dieses Ergebnis kann sich mittlerweile sehen lassen.

Weitere Fotos findet ihr im Fotoalbum.
  • Die Umwelt freut sich, weil keine Spritzmittel mehr eingesetzt werden.
  • Unsere Honigbienen und ihre wilden Verwandten freuen sich, weil sie von März bis Oktober Nektar und Pollen sammeln können.
  • Unser Kassierer freut sich, weil er einige hundert Euro pro Jahr an Spritzmitteln einspart.
  • Unsere Gartenfreunde freuen sich, weil sie ihr individuell gestaltetes Beet bewundern und weil diese Bepflanzung viel einfacher gepflegt werden kann.
  • Unsere zahlreichen Besucher erfreuen sich an der Vielfalt der Pflanzen.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, den 02.07.2016
Bei den achten Gemeinschaftsstunden konnten wieder dank der Hilfe von 18 Gartenfreunden (fast) alle Gartenarbeiten erledigt werden, die geplant waren:
  • Beete säubern (hinter Gärten 64 bis 66, hinter Gärten 71, 74 und 80, neben Garten 82, hinter Gärten 83, 84 und 86, der "wilde" Streifen vom Glascontainer an der Karl-Liebknecht-Str. bis zur U-Bahn, das neue Dahlienfeld, neben Garten 123 sowie rund um den kleinen Schredderplatz)
  • wildes Gras am unteren Parkplatz abflämmen
  • Rasen mähen
Vielen Dank den fleißigen Gartenfreundinnen und Gartenfreunde für ihre engagierte Arbeit.
In der Woche werden bei freier Zeiteinteilung die folgenden Arbeiten als Gemeinschaftsstunden angeboten:
  • Ein Teil des unteren Parkplatzes sowie die Eingangsbereiche zum Hundeweg vom wilden Gras befreien. vergeben
Interessierte Gartenfreunde können sich bei unserer Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden melden (mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de).

Gartenfest zum 110-jährigen Jubiläum
Leider war das Gartenfest wegen des lang anhaltenden Regens nicht besonders gut besucht. Da es am Samstag bis 20 Uhr ununterbrochen regnete, fanden sich ca. nur 100 Besucher zum 110-jährigen Jubiläum der ältesten Gartenanlage Dortmund ein.

Die, die kamen, hatten allerdings viel Spaß. Dazu trug nicht zuletzt die tolle Musik des DJ Martin bei, der bis 24 Uhr für gute Laune sorgte und sich dadurch so manches Tanztalent offenbarte.

Zu den Besuchern zählten auch Bürgermeisterin Birgit Jörder, die Vorsitzende des Stadtverbandes Dortunder Gartenvereine Edelgard Möller sowie viele Gartenfreunde aus den benachbarten Gartenanlagen.

Einen Film vom Gartenfest,der im Fotoalbum zu finden ist, drehte wie immer unsere Gartenfreundin Angelika Schön.



Eröffnung des Bienenlehrgartens im Gartenverein "Glück Auf"
Am Freitag, den 17. Juni 2016 wurde der neue Bienenlehrgarten im Gartenverein Glück Auf in Dortmund-Dorstfeld, Am Hartweg 119 (Gartenweg "Finkenweg) in Anwesenheit vieler Gartenfreude, Honoratioren der Stadt Dortmund, des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine und des Landesverbandes sowie der Presse eröffnet.

Nach über 650 Stunden Eigenleistung der Gartenfreunde und finanzieller Unterstützung durch den Stadtverband Dortmunder Gartenvereine konnte der Lehr- und Schaugarten, der einen Einblick in die Welt der Bienen und Imkerei vermittelt,
feierlich eröffnet werden. Großen Anteil daran haben besonders die Gartenfreunde Werner Blumhoff und Günter Mohr.

Der Garten soll Lehrgarten aber auch Schaugarten sein. Hier wird anschaulich demonstriert, wie das Zusammenleben der Bienen mit den Gartenfreunden auf kleinstem Raum funktioniert.

Ein eindrucksvoll gestaltetes Eingangsportal führt die Besucher in den Bienengarten. Statt Zäunen wurde eine Bruchsteinmauer aus 12 Tonnen Ruhrsandsteinen als Abgrenzung gebaut und fachmännisch aufgeschichtet.

Ein Wegesystem in Form einer Bienenwabe leitet die Besucher durch den Garten, vorbei an blühenden Sträuchern und Blumen, zu derzeit 7 Bienenstöcken, die hier einen ganz besonderen Honig erzeugen, denn in diesem Garten wurden nur Pflanzen gepflanzt, die den Honig- und Wildbienen Nahrung geben.
Bepflanzt wurde der Garten mit ca. 62 verschiedenen Stauden, Gräsern, Kräutern und Bienennährgehölzen - insgesamt ca. 1.000 Pflanzen. Ein Lehrbienenstand gibt Einblick in das Leben und Arbeiten in einem Bienenstock. Zahlreiche Schautafeln und schön gestaltete Sitzplätze runden das Bild ab und laden zum Verweilen ein. Mit viel Liebe wurde vom Gartenfreund Werner Blumhoff eine Biene detailgetreu nachgebildet.

(Quelle: Stadtverband Dortmunder Gartenvereine)

Fotos und einen Film von der Eröffnung gibt es hier.


Besuch des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau in unserer Schrebergartenanlage

Da unser Oberbürgermeister Ullrich Sierau zur 110-Jahresfeier am nächsten  Wochenende aus familiären Gründen nicht bei uns zu Gast sein kann, kam er trotz vollem Terminkalender wie versprochen zu einer Stippvisite in unsere Gartenanlage und zeigte damit seine große Verbundenheit mit dem Kleingartenwesen in unserer Stadt.

von links nach rechts: Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden, Vorsitzender Ulrich Winden, Kassierer Lothar Steins, stellvertr. Vorsitzende Stephanie Pieper, OB Ulli Sierau, Brigitte Steins

Das 5. Suppenfest war wieder sehr gut besucht
21 leckere Suppen kochten unsere Gartenfreundinnen und Gartenfreunde für deutlich über 150 Gäste des diesjährigen Suppenfestes. Darunter waren wieder etliche vegetarische Suppen, aber auch klassische Suppen wie Hühnersuppe, Linsensuppe und Tomatensuppe waren vertreten. Die Internationalität unseres Vereins wurde durch eine polnische Sauerampfersuppe, eine portugiesische Fischsuppe Meeresperle und die arabische Rote Linsensuppe mit Zwiebeln vertreten. Gekocht wurden aber auch exotische (und total leckere) Suppen wie Karotten-Ingwer-Suppe, Süßkartoffeln-Chili-Suppe und  Kartoffelgemüsesuppe Thai. 
Wie jedes Jahr waren auch wieder die Gartenklassiker Käse-Lauch-Hack-Suppe (auch in der vegetarischen Variante) und Chili Con Carne dabei. Die ersten Suppen, die ausgelöffelt worden sind, waren diesmal ein Currywurst Eintopf und die pikante Suppe mit Hack, Pilzen und grünen Bohnen. Obwohl von den meisten Suppen 5 Liter zubereitet worden waren, wurden alle Suppen restlos verputzt. Eine Suppe, von der nach dem Ende des Festes noch knapp 2 Liter übrig war, fand eine Liebhaberin, die sich freute, den Rest in einer Dose mit nach Hause nehmen zu können.

Die folgenden Suppen wurden von unseren Gartenfreundinnen und Gartenfreunden für das Suppenfest gekocht:
Die gesamte Einnahme des Festes von 410 € kommt wie immer unseren Spielplätzen zugute, da alle Suppen gespendet wurden.

Fotos findet ihr wie immer im Fotoalbum.

Fachberaterausflug zum NaturaGart-Park in Ibbenbüren

Am 11. Juni 2016 fand die Studienfahrt des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine zum NaturaGart-Park in Ibbenbüren statt. Zunächst ging es zum Mittagessen zum Landgasthof Mühlenkamp, danach folgte dann der Besuch des NaturaGart-Parks in Ibbenbüren. Bei der geführten Führung wurden u. a. der botanische Garten, verschiedene Teichlandschaften, ein Zoo mit dem bundesweit größten Kaltwasseraquarium, eine Tauchbasis mit dem größten neu angelegten Tauchpark der Welt und eine Wasserwildnis mit Seekanzel zur Beobachtung seltener Vögel besichtigt. Nach dem Nachmittagskaffee ging es zurück nach Dortmund.

Fotos gibt es hier.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, den 21.05.2016
Die Beteiligung an den sechsten Gemeinschaftsstunden war wieder einmal sehr erfreulich. So konnten dank der tatkräftigen Mithilfe von 16 Gartenfreundinnen und Gartenfreunden alle geplanten Arbeiten erledigt werden:
  • Beete säubern (hinter den Gärten 64 und 65, 71, 80, 82, neben Garten 98, hinter den Gärten 117 und 118, Streifen um den kleinen Schredderplatz)
  • Schreddermaterial verteilen
  • Parkplätze fegen
  • kleinen Schredderplatz aufräumen
  • Rasen mähen
  • blaue Säcke zum Recyclinghof der EDG bringen
Da alle Arbeiten erledigt werden konnten, werden in der Woche keine Gemeinschaftsarbeiten angeboten.

Whatsapp-Gruppe Schrebergarten06 - eine erste Zwischenbilanz
Mitte März 2016 wurde die Whatsapp-Gruppe Schrebergarten06 gegründet, der mittlerweile 57 Gartenfreundinnen und Gartenfreunde angehören. Ziel war nicht nur, Termine für Gemeinschaftsstunden, den Stammtisch, Feiern u. a. bekannt zu gegeben, sondern auch die Kommunikation unter den Gartenfreunden zu verbessern. Dies ist auf eindrucksvolle Art gelungen.

Seit Gründung der Whatsapp-Gruppe Schrebergarten 06 konnten in 2 Monaten die folgenden kostenlosen Dinge vermittelt werden:
  • 1 Kühlschrank (Empfänger war unsere Jugendgruppe des Gartens 19)
  • Pampasgras
  • 1 Mülltonne
  • Begrenzungssteine
  • 1 Pflaumenbaum
  • 5 Buchsbäume
  • Suche (und Fund) einer Mistgabel
  • 2 Betoneinfassungen
  • 2 Gräser
  • Stegplatten für Gewächshaus
  • 2 Thermokomposter
  • 24 ganze und 12 halbe Holzfliesen
  • Goldfische
  • Johanniskraut
  • 1 Elektrogrill
  • 1 Kopfweide
  • 2 Pfingstrosen
  • 13 stabelbare Gartenstühle
  • 1 Fahnenmast
  • 1 Holztisch
  • 1 Birkenweide (Zimmerpflanze)
  • 4 Holzgartenstühle
  • 1 Gartengrill
  • 1 Anzündgrill
  • 1 Milchkanne
  • Erdbeerpflanzen
  • 3 Pflanzsteine
  • Bergbohnenkraut
  • Kürbispflanzen
  • Freilandpaprikapflanzen
  • Staudensellerie
  • weißer und roter Knoblauch
  • Tomatenpflanzen
  • Gehwegplatten/Pflastersteine
  • elektrische Kochplatte
  • Spiegelschrank
  • 12 Willi-Becher (Glas)
  • Spiegel mit Schublade
  • Kaffeeservice
  • Rasensprenger
  • 4 gepolsterte Stühle
  • 2 blaue Wasserfässer (200 l)
  • 1 Stichsäge
  • 1 Gewürzregal
Außerdem hat ein Gartenfreund einem anderen eine Teichpumpe ausgeliehen.

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil dieser Gruppe ist, dass viele Gartenfreunde jetzt viel mehr Kontakt untereinander haben. Durch den regen Austausch haben sich viele Gartenfreunde zum ersten Mal kennengelernt.

Sehr schön ist auch, dass sich alle Mitglieder sehr diszipliniert verhalten, indem sie nur allgemein interessante Informationen verschicken. Die anfängliche Befürchtung, dass zu viele private Kommentare dazu führen, dass einige Gartenfreunde wegen zu häufigen Bimmelns des Mobiltelefons aus der Gruppe austreten, hat sich nicht bewahrheitet.

Zusammenfassend kann gesagt werden: Die Whatsapp-Gruppe ist eine einzige Erfolgsgeschichte.

Verschobenes Angrillen mit sehr geringerer Beteiligung

Nachdem wir das 2. Angrillen wegen des schlechten Wetters um 2 Wochen verschieben mussten, stand das diesjährige Fest unter keinem guten Stern. Der verschobene Termin, der plötzliche Temperatursturz, das Pfingstwochenende und das letzte Heimspiel des BVB waren einige Ursachen, warum gerade einmal 40 Gartenfreunde zu dem Fest kamen. Letztes Jahr waren es dagegen 90 Teilnehmer.
 
Wie man sieht, tat es der Stimmung aber keinen Abbruch. Alle Gartenfreunde, die dabei waren, hatten viel Spaß.

Fotos gibt es im Fotoalbum.
Erfreulich war, dass wir das Fest - auch dank unseres Spendenschweins - mit einem Plus von knapp über 100 € abschließen konnten, das wie immer unseren Spielplätzen zugutekommt.

Fachberatung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine



Bei der letzten Fachberatung am Freitag, den 13.05.2016 um 18 Uhr, wurde der Heilpflanzengarten des Heilpraktikers Peter Germann in 44329 Dortmund-Kirchderne, Im Karrenberg 56, von ca. 50 Gartenfreunden besichtigt.

In diesem Garten wurde auf 800 m² mit viel Liebe ein Garten des Wissens und Erlebens von Heilpflanzen angelegt. Hier findet man nach Anwendungsgebieten eingeteilt über 200 Pflanzen und Kräuter.

Der bekannte Heilpraktiker Peter Germann führte uns mit fundiertem Fachwissen gepaart mit hohem Unterhaltungswert
durch seinen Garten. Hierbei erfuhren wir alles über die heilkundliche Wirkung und Verarbeitung der Pflanzen, Wildgemüse- und Kräuterküche.

Geschichten und Legenden um heimische Pflanzen machten den Rundgang spannend und kurzweilig.

Die Teilnahme war wie immer kostenlos.

Kontaktdaten:
Dortmunder Heilpflanzengarten
Im Karrenberg 56
44329 Dortmund
Tel. 0231 88086613
http://www.phytaro.de/heilpflanzengarten.htm

Weitere Fotos findet ihr im Fotoalbum.

Gemeinschaftsstunden am Samstag, den 07.05.2016
Bei diesen Gemeinschaftsstunden konnten dank der tatkräftigen Mithilfe von 22 Gartenfreundinnen und Gartenfreunden wieder alle geplanten Arbeiten erledigt werden:
  • verblühte Forsythien schneiden
  • den neuen Sand in den Sandkasten am oberen Spielplatz rein schaufeln
  • Beete säubern (gegenüber der U-Bahn-Station, neben den Gärten 82, 85, 100,  117 und 118, hinter dem Insektenhotel, Ausgang zur Märkischen Straße)
  • Geschreddertes verteilen
Es ist jetzt noch ein kleines Beet zu säubern. Wer in der Woche Lust und Zeit hat, kann sich bei der Fachberaterin Hanne Winden melden (mobil 0178 9726695 oder E-Mail hanne@blomberg-winden.de).

Gemeinschaftsstunden am Samstag, den 09.04.2016

Vielen Dank für eure tolle Leistung!
Bei den Gemeinschaftsstunden am 9. April 2016 konnte tatsächlich viel erledigt werden. Dank der tatkräftigen Mithilfe von 22 Gartenfreundinnen und Gartenfreunden konnten wir alle geplanten Arbeiten erledigen:
  • Beete säubern (hinter Gärten 63 bis 65, hinter Garten 71, neben Garten 76, hinter Garten 80, neben Garten 82, neben der U-Bahn, um den oberen und unteren Parkplatz, hinter den Gärten 107 bis 111, neben Garten 118, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, Streifen um den kleinen Schredderplatz)
  • Erdhaufen an oberen Spielplatz auf Beete verteilen
  • Rasen mähen

Fachberatung: Besuch des Permakulturgartens in Dortmund-Barop
Der Ausflug der Fachberatung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine ging im April nach Dortmund-Barop: in den Permakulturgarten. Der Garten ist in den 80-er Jahren nach den Prinzipien der Permakultur angelegt worden. Ziel ist die Schaffung und Erhaltung von ausgeglichenen, gesunden, sich im Gleichgewicht haltenden Ökosystemen.

Beeindruckend war für alle Schrebergärtner, bei denen ja alles recht geordnet im Garten sein muss, die gewollte Unordnung und Artenvielfalt. Hier wachsen bewusst auch viele "Unkräuter", die in einem Schrebergarten herausgerissen werden.
Unerwünschte Kräuter werden hier ganz anders unterdrückt - nicht mit dunkler Folie, sondern durch Wellpappe und hohen natürlichen Abdeckungen.

Interessant und nachahmenswert sind auch die so genannten Sonnenfallen - kreisförmig aufgeschichtete Trockenmauern, die die Sonne am Tag speichern und abends die Wärme abgeben - sowie die schmal und hügelig angelegten Beete, die von beiden Seiten über schmale Wege leicht bewirtschaftet werden können.

Ein Besuch des Permakulturparks lohnt sich für jeden Naturinteressierten!

UmweltKulturPark
Ostenbergstraße
44225 Dortmund-Barop
http://www.umweltkulturpark.de
Eingang gegenüber kath. Studentengemeinde (Ostenbergstr. 107 - Nähe Storckshof)

Fotos findet ihr im Fotoalbum

Ostereiersuchen am Karsamstag 2016 mit 39 Kindern

Am Karsamstag (26. März 2016) feierten wir mit 39 Kindern und Ihren Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden das diesjährige Ostereiersuchen in unserer Gartenanlage. Wie in den letzten Jahren hatten wir ein grandioses Wetter bestellt - und erhalten.

Nach erfolgreicher Suche wurden die gefundenen Ostereier verteilt und jedes Kind erhielt einen großen Schokohasen.

Danach verbrachten wir noch 2 schöne gemeinsame Stunden vor der Vereinslaube bei Kaffee, Kakao, Waffeln und Kuchen, während viele Kinder auf dem Vereinsspielplatz herumtobten.

Bilder gibt es wie immer im Fotoalbum.

Schredderaktion am 18. und 19. März 2016
Bei beiden Schredderterminen am 18. und 19. März 2016  war wieder voller Einsatz gefragt, um einen Strauchschnitthaufen von ca. 25 x 3 x 5 m zu häckseln. Dank der Gartenfreunde Günter, Matthias, Birgit, Lothar, Jens, Frank, Andreas, Simon und Uli war alles nach 9 Stunden erledigt.

Trotz der anstrengenden Arbeit waren alle wie immer mit viel Freude dabei. Das geschredderte Material wird in den nächsten Tagen auf die Gemeinschaftsbeete verteilt und sorgt so zur Unterdrückung von unerwünschten Unkräutern und erleichtert uns Gärtnern die Pflegearbeit..

Jahreshauptversammlung am Sonntag, 6. März 2016

Kassierer Lothar Steins, Bezirksvertreter Gert Haase, Jubilar Hans Tölle
Die wichtigsten Informationen in Kürze:
  • Bei der Jahreshauptversammlung wurden die Gartenjubilare Hans Tölle für 50-jährige und Bruno Kartowitsch für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Ehrung nahm unser Bezirksvertreter Gert Haase vor. Bruno Kartowitsch konnte wegen Erkrankung seiner Frau leider nicht daran teilnehmen.
  • Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
  • Die Schriftführerin Brigitte Steinert wurde einstimmig wiedergewählt.
Weitere Bilder findet ihr im Fotoalbum

Die zweiten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr
Am Samstag, den 27. Februar 2016, fanden die zweiten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr statt. Die Beteiligung war eher bescheiden - trotz des tollen Wetters. Alle Teilnehmer seht ihr auf dem nebenstehenden Bild.

Ach ja: 2 Gartenfreunde waren dann doch noch da. Sie beschwerten sich um 12.45 Uhr - also eine Viertelstunde vor dem Ende der Gemeinschaftsstunden, wann der Vorstand denn endlich die abgeschnittenen Thujen aus ihrem Garten abholt.

So war das nun wirklich nicht gemeint. Abgeschnittene Thujen und Kirschlorbeer werden noch bis zum 17. März 2016 nach Rücksprache mit dem Vorstand am großen Schredderplatz angenommen - aber nicht abgeholt.
Die folgenden Arbeiten müssen daher noch erledigt werden:
  • Transport der geschnittenen Sträucher und Büsche vom Vorplatz des Vereinsheims zum großen Schredderplatz
  • Transport von ca. 2 m³ Aushuberde auf ein benachbartes Beet
  • Aufbau von 2 weiteren Igelschutzhütten
Bitte meldet euch, wenn ihr bei den Gemeinschaftsarbeiten mithelfen wollt (Tel. 572123 oder 0178 9726695, E-Mail hanne@blomberg-winden.de).

Hecken- und Strauchschnitt von März bis September nur eingeschränkt gestattet
Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

vom 1. März bis zum 30. September dürfen Sträucher und Hecken in eurem Garten nicht stark zurückgeschnitten, auf Stock gesetzt oder gar gerodet werden. Diese Arbeiten sind aus Gründen des Vogelschutzes erst wieder ab Oktober erlaubt.

Geregelt wird dies durch das Landschaftsgesetz (LG NRW), Paragraf 64, Absatz 2: "Es ist verboten, in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September Hecken, Wallhecken, Gebüsche sowie Röhricht- und Schilfbestände zu roden, abzuschneiden oder zu zerstören. Unberührt bleiben schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen".

Der letzte Satz bedeutet, dass in der Zeit vom 1. März bis 30. September nur schonende Form- und Pflegeschnitte zulässig sind. Sie müssen sich jedoch auf den Umfang des Zuwachses einer Vegetationsperiode beschränken. Solche notwendigen Schnitte an Hecken oder Sträuchern in Grünanlagen sollen so zurückhaltend vorgenommen werden, dass z. B. das Brutgeschäft der Vögel weder beeinträchtigt noch verhindert wird.


Die ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr

Danke an Günter, Hussein, Endre, Hanne, Birgit und Simon!
Bei den ersten Gemeinschaftsstunden in diesem Jahr stand der Strauchschnitt im Vordergrund. Mit Astschere, Baumsäge, Heckenschere und Kettensäge ging es bei idealem Gartenwetter den Sträuchern und Bäumen zu Leibe.

Da sich 7 Gartenfreundinnen und Gartenfreund an der Arbeit beteiligten, konnte sogar mit dem Aufbau der ersten beiden Igelschutzhütten für den nächsten Winter begonnen werden.

Bei den nächsten Gemeinschaftsstunden am 27.02.2016 werden wir noch ein letztes Mal die Sträucher in unserer Gartenanlage schneiden dürfen. Danach ist der Strauchschnitt aus Vogelschutzgründen bis zum Oktober verboten.

Wiedereröffnung des Vereinsheimes am Dienstag, den 05. Januar 2016
Wir freuen uns sehr, dass unsere neue Wirtin Ursula Pilger das Vereinsheim übernommen hat. Der Vorstand gratulierte ihr als Erstes zur Eröffnung mit einem Strauß Blumen. Abends trafen dann viele Stammgäste ein, um die Wiedereröffnung gebührend zu feiern.
Öffnungszeiten ab dem 05.01.2016:
Dienstag bis Sonntag von 11 bis 22 Uhr
Montag Ruhetag

Der Nikolaus kam in den Schrebergarten 06

Die Hauptpersonen: Finn (8 J.), Jonas (8 J.), Lena (8 J.), Tim (7 J), Kim (7 J.), Carla (7 J.), Luis (7 J.), Pauline & Ole (6 J.), Alex (4 J.), Jan (3 J.), Marlene (3 J.), Greta (3 J.), Madita (3 J.), Charlotte (3 J.), Alexis (2 J.), Aaron (2 J.), Loreley (1 J.), Tim (1 J.), Sonea (8 M.) und Paul (5 M.) sowie der Nikolaus
Der Nikolaus hat am Sonntag, den 13. Dezember 2015, unser Vereinshaus besucht und dort 21 Gartenkinder beschert. Jedes Kind bekam ein schönes Geschenk und es wurden einige schöne Nikolauslieder gemeinsam gesungen - der Hit war wie jedes Jahr "In der Weihnachtsbäckerei".

Nachdem der Nikolaus eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen hatte, wurde er von allen Kindern herzlich verabschiedet.

Der schönste Spruch des Nachmittages kam von Ole (6 Jahre): "Ich möchte mal gerne wissen, woher der Nikolaus alle die Dinge weiß."

Es war für alle ein sehr schöner Nachmittag. Bilder von der Nikolausfeier findet ihr im Fotoalbum.

Sankt Martin-Zug im Schrebergarten 06
Unser diesjähriger Sankt Martin-Zug war wieder sehr gut besucht - über 300 Gartenfreunde, Gartenkinder, Kinder der Kindertagesstätte Löwenzahn und Bewohner des benachbarten Seniorenhauses Gartenstadt  erfreuten sich über das gelungene Fest. Auch der Wettergott spielte abermals recht gut mit.

Ab 17 Uhr wurden die Besucher mit Martinsbretzel, Grillwürstchen, Kakao, Kinderpunsch und Glühwein versorgt. 150 Martinsbrezel und 200 Würstchen wurden bei der anderthalbstündigen Veranstaltung restlos verputzt.

Der Umzug mit St. Martin-Reiter und Spielmannszug begann um 18 Uhr und führte als Fackelzug durch die schön beleuchtete Gartenanlage. Im Anschluss wurde auf dem Festplatz die Martin-Legende aufgeführt. Auch danach gab es noch reichlich Gesprächsstoff bei den Erwachsenen, während sich die Kinder auf dem angrenzenden Spielplatz vergnügten.

Wegen der Kosten für die Kapelle und das Pferd sowie der günstigen Preise für Bratwurst, Brezel und Getränke hat der Verein ein Minus von 66,83 € zu tragen. Wir überlegen daher, die Preise im nächsten Jahr moderat anzuheben.

Bilder und einen Film gibt's wie immer im Fotoalbum

Die neue Wippe wurde auf dem oberen Spielplatz aufgebaut
Nachdem wir im vergangenen Sommer die alte Wippe aus Sicherheitsgründen abbauen mussten, konnten wir nun endlich auf dem oberen Spielplatz an der alten Stelle eine neue Wippe aufbauen. Die Wippe ist aus verzinktem Metall, sodass unsere Kinder lange Spaß daran haben werden. Sie hat auf jeder Seite 2 Sitze mit Haltegriffen.



Vielen Dank an Siegfried, Ralf und Manni für ihre spontane Hilfe!

Auf dem letztjährigen Suppenfest, der Glühweinfete, dem "Angrillen" und dem diesjährigen Suppenfest haben wir über 850 € für unsere neue Wippe erlöst. Bedanken möchten wir uns noch einmal bei der Gartenbesucherin, die uns 50 € für die Wippe gespendet hat, sodass wir insgesamt über 900 € gesammelt haben. Den Rest wird der Gartenverein dazu tun.

Baumaßnahme hinter dem Vereinsheim abgeschlossen
Nachdem im letzten Jahr die verwaiste und baufällige Laube Nr. 93 abgerissen worden ist, wurde der Schutt der Laube in mühevoller Arbeit bei der EDG fach- und umweltgerecht entsorgt. In diesem Frühjahr haben wir dann angefangen, zur leichteren Erreichbarkeit unserer Behindertentoilette am Vereinsheim die steile Zufahrt um 6 Meter zu verlängern und die Zufahrt für die Anlieferung um 1,20 m zu verbreitern. Dazu wurden 11 Kubikmeter Schotter und 3 Kubikmeter Splitt auf die Fläche aufgebracht und verdichtet. Anschließend wurde  eine 45 m² große Fläche gepflastert. Nachdem die Fa. Hengst die Böschung mit gebrauchtem, aber kostenlosem Mutterboden angeschüttet hatte, brauchten wir nur noch den Boden von kleineren Steine und Wurzeln zu säubern, die Fläche vorzubereiten und Rasen einzusäen. Fertig!!!

Liebe Gartenfreunde und Gartenbesucher: Bitte betretet die frische eingesäte Fläche nicht, damit der Rasen ungestört wachsen kann. Bitte haltet auch eure Kinder und Hunde von dieser Fläche fern.




Zugang zur Behindertentoilette wurde verbessert
Zur leichteren Erreichbarkeit unserer Behindertentoilette am Vereinsheim wurde die steile Zufahrt um 6 Meter verlängert und somit erheblich abgeflacht. Aufgrund dieser Maßnahme musste die Zufahrt für die Anlieferung um 1,20 m verbreitert und die hintere Böschung abgefangen werden. Diese Arbeit wurde von Montag bis Samstag von 3 Vereinsmitgliedern fertig gestellt.

Bedanken möchten wir uns noch bei Jürgen Bathe, der spontan seine tatkräftige Hilfe anbot.

Nachdem die Fa. Hengst die Böschung mit Mutterboden angeschüttet hat, brauchen wir nur noch die Randbepflanzung vorzunehmen und auf der auslaufenden Böschung wieder Rasen einzusäen.

Weitere Fotos gibt es im Fotoalbum.


Ein bisschen Statistik über unseren Schrebergarten 
Unsere schöne Schrebergartenanlage existiert seit 1906 und ist damit die älteste Anlage in Dortmund. 132 Pächter bewirtschaften bei uns ihre "Scholle". Hinzu kommen noch 112 Ehepartner-, Partner- bzw. Familienmitglieder.

Unser ältestes Gartenmitglied ist 87, unser jüngstes 27 Jahre. Das Durchschnittsalter liegt bei 54 Jahren, wobei immerhin 68 Mitglieder unter 41 Jahren und davon 38 Mitglieder sogar unter 36 Jahren sind. Unsere Mitglieder haben zusammen 61 Kinder unter 14 Jahren. Auch sonst sind wir ein Abbild unserer Gesellschaft: So haben 23 % unserer Mitglieder ausländische Wurzeln aus 14 Ländern.

Die 132 Parzellen sind zwischen 206 und 558 m², durchschnittlich 353 m² groß.

Dass unser Schrebergarten sehr attraktiv ist, kann man auch daran erkennen, dass wir schon einige Jahre de facto keine freie Gärten haben. Viele neue Pächter konnten wir durch Mund-zu-Mund-Propaganda gewinnen.


Schrebergarten mit U-Bahn-Anschluss
Unser Schrebergarten liegt nur 2,5 km vom Dortmunder Zentrum, 1,5 km vom Hörder Phoenix See und 500 m vom Westfalenpark entfernt.

Sie ist die einzige Anlage in Dortmund mit einer eigenen U-Bahn-Station (Haltestelle Karl-Liebknecht-Straße).

Aber auch mit dem Rad sind wir sehr gut erreichbar; zum Beispiel von der Stadt aus über den so genannten Hundeweg (Verbindungsweg zwischen "Im Defdahl" und "Märkische Straße"), über die Radrouten Dortmund-City, Dortmund-Nord und Dortmund-Ost oder über den nahe gelegenen Emscher-Weg.


Unsere Spielplätze sind Treffpunkt für Familien und Freunde
Unsere beiden Spielplätze sind attraktiver Treffpunkt für Jung und Alt. Dort spielen nicht nur die 61 Kinder unserer Mitglieder, sondern auch viele Kinder aus der Nachbarschaft.

Der obere Spielplatz, in Sichtweite zum Vereinsheim, ist mehr für die kleineren Kinder gedacht. Hier befinden sich ein 5 x 5 m² großer Sandkasten mit Kletterturm und Rutsche, eine alte Bergbau-Lore, ein Kletterbogen, ein Stahlreck, 2 Schaukeltierchen, ein Drehkarussell (Fußball) und eine Doppelschaukel.

Neu seit Juni 2015: In diesem Jahr hat der Verein in eine neue Wippe investiert.

Prunkstück des unteren Spielplatzes ist die große Kletterburg mit Turm, Kletterwand, Hängebrücke, 2 Rutschen, Netzaufgang, Treppenaufgang, Balanciersteg, Balancierseil und schräger Rampe. Hinzu kommen noch eine Doppelschaukel, 2 Schaukeltierchen sowie eine Sandkiste mit Sandspielanlage (Viereckturm, Leiter, Sandaufzug und Sandschütte).




Info-Veranstaltung der Fachberatung 06
Wühlmäuse und andere Plagegeister
Referentin Claudia Hengesbach
Freitag, 21.10.2016 um 18 Uhr im Vereinshaus, Tewaagstraße 13
Der Stammtisch 06
findet mangels Beteiligung bis auf Weiteres nicht mehr statt.
Die nächsten  Gemeinschaftsstunden 06
finden am Samstag, 13.08.2016 von 9 bis 13 Uhr statt.
Treffpunkt: Florianweg am Geräteschuppen zwischen den  Gärten 44 und 45.
Die nächste Vorstandssitzung 06
Dienstag, 30.08.2016 (meistens der 1. Dienstag im Monat - aber diesmal aus urlaubstechnischen Gründen eine Woche früher) um 18 Uhr in der Vereinslaube
Die nächste Fachberatung des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine
Im Juli 2016 findet keine Fachberatung statt.

Die geplante Veranstaltung am Freitag, den 19. August 2016 zum Thema "Sommerobstbaumschnitt" fällt aus.

Nächste Veranstaltung:
Donnerstag, 15.09.2016 um 17:30 Uhr
Geführter Besuch des Naturlehrpfades "Alte Körne"
Treffpunkt am Parkplatz der Gartenanlage "Alte Körne", Kafkastraße 34, 44328 Dortmund-Scharnhorst
Alle Gartenfreunde sind herzlich willkommen; Teilnahme kostenlos


Vereinshaus 06

Nach einem schönen Spaziergang oder am Ende einer Wanderung oder Radtour finden Sie in unserem Vereinshaus leckere Speisen und Getränke.

mehr....
Übertragung der Fußballspiele der Bundesliga, Champions League, Europa League und des DFB-Pokals in unserem Vereinsheim

Tipps:
Samstag, 27.08.2016 und
Sonntag, 28.08.2016
11.00 - 18.00 Uhr
Heidemarkt mit Heidefest
Botanischer Garten Rombergpark
Am Rombergpark 35a, 44225 Dortmund
Freitag, 02.09.2016 ab 17 Uhr
Samstag, 03.09.2016 und

Sonntag, 04.09.2016
von 11:00 bis 18:00 Uhr
Apfelmarkt Aplerbeck
Ortskern Dortmund-Aplerbeck
http://www.aplerbeck.info

Samstag, 03.09.2016
09:00 - 16:00 Uhr
Happy Herbst
Pflanzenmarkt und Baumschule Giesebrecht
Im Dorf 23, 44532 Lünen
http://www.giesebrecht.de
Grünes Dortmund - Lebendige Vielfalt - Tag der grünen Vereine
Samstag, 03.09.2016, ab 11 Uhr auf dem Reinoldikirchplatz
Sonntag, 18.09.2016 ab 11 Uhr
Hoffest der Imkerei Schmidt (Rittergut Sölde)
Am Kapellenufer 52, 44289 Dortmund-Sölde
Sonntag, 25.09.2016
11:00 - 18:00 Uhr
Gartenlust
Herbstmarkt im Westfalenpark Dortmund
Eintritt Erwachsene 6,00 €
Samstag, 01.10.2016 bis
Montag, 03.10.2016
Erntemarkt Hörde
Zentrum Dortmund-Hörde
Samstag, 08.10.2016
09:00 - 18:00 Uhr
Obst- und Markttag
Pflanzenmarkt und Baumschule Giesebrecht
Im Dorf 23, 44532 Lünen
http://www.giesebrecht.de
Mittwoch, 02.11.2016 bis
Sonntag, 06.11.2016
11:00 - 21:00 Uhr
Hansemarkt Dortmund

City Dortmund
www.hansemarkt-dortmund.de
Donnerstag, 24.11. - Sonntag, 27.11.2016
Donnerstag, 01.12. - Sonntag, 04.12.2016
Donnerstag, 08.12. - Sonntag, 11.12.2016
Donnerstag, 15.12. - Sonntag, 18.12.2016
Montag, 19.12. - Freitag, 23.12.2016
Montag, 26.12.2016 - Sonntag, 01.01.2017
Öffnungszeiten:
Donnerstag: 15:00 Uhr - 22:00 Uhr
Freitag: 15:00 Uhr - 23:00 Uhr
Samstag: 13:00 Uhr - 23:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr - 20:00 Uhr
Phantastischer Mittelalterlicher Lichter Weihnachtsmarkt

Fredenbaumpark Dortmund
Eintrittspreise
Montag bis Donnerstag 3 Euro
Freitag 5 Euro
Samstag 10 bis 15 Euro
Sonntag 5 Euro
Silvester 25 Euro
http://www.spectaculum.de
Samstag, 10.12.2016
15:00 - 20:00 Uhr
Niederadener Weihnachtsfest
Pflanzenmarkt und Baumschule Giesebrecht
Im Dorf 23, 44532 Lünen
http://www.giesebrecht.de
Landesgartenschau Eutin 2016 gGmbH
Oldenburger Landstr. 18
23701 Eutin
Tel. 04521 76489-70
vom 28. April bis 3. Oktober 2016
Tageskarte Erwachsene 16 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahren frei

info@eutin-2016.de
http://www.eutin-2016.de 
Landesgartenschau Bayreuth 2016 GmbH
Luitpoldplatz 3
95444 Bayreuth
Tel. 0921 1513900
vom 22. April bis 9. Oktober 2016
Tageskarte Erwachsene 16 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 3 €
Kinder bis 6 Jahren frei
info@landesgartenschau2016.de
www.landesgartenschau2016.de
Landesgartenschau Öhringen 2016 GmbH
Uhlandstraße 23
74613 Öhringen
Tel. 07941 684020
vom 22. April bis 9. Oktober 2016
Tageskarte Erwachsene 16,50 €
Kinder 6 bis 17 Jahre 4,50 €
Kinder bis 5 Jahren frei
info@oehringen2016.de
http://www.oehringen2016.de
Landesgartenschau
Bad Lippspringe 2017 GmbH
Friedr.-Wilh.-Weber Platz 1
33175 Bad Lippspringe
Tel. 05252 26-189 oder -185
vom 12. April bis 15. Oktober 2017
Eintritt: Erwachsene 17,50 €,
Kinder/Jugendliche 2,00 €
http://www.lgs2017.de
Internationale Garten Ausstellung
IGA Berlin 2017 GmbH
Blumberger Damm 130
12685 Berlin
Tel. 030 700906-320
vom 13. April bis 15. Oktober 2017
Tageskarte Erwachsene 20 €
Kinder 7 bis 17 Jahre 5 €
Kinder bis 6 Jahren frei
info@iga-berlin-2017.de
http://www.iga-berlin-2017.de
Vorfreude auf die 15. Rhodo vom 10. bis 21. Mai 2018
Stadt Westerstede
Am Markt 2
26655 Westerstede
Tel. 04488 55664
rhodo@westerstede.de
http://www.rhodo.de
... und ebenfalls Vorfreude auf die übernächste Landesgartenschau (NRW) in Kamp-Lintfort.