Archiv 2020

2020  |  2019  |  2018  |  2017  |  2016  I 2015  I  2014 2013  I  2012  I  2011  I  2010  I  2009

September 2020
Gartenbegehung am Sonntag, den 27. September 2020 ab 11 Uhr
Der Vorstand führt diese Gartenbegehung bei den Gärten 20 bis 50 durch, weil festgestellt worden ist, dass einige Gartenfreunde schon wieder den Bereich hinter dem Zaun zum Hundeweg zur Entsorgung benutzen. Dies ist nicht gestattet!

Der Vorstand wird die Gärten 20 bis 50 zur Prüfung der Situation betreten. Dazu ist er gemäß Satzung berechtigt. Die Gartentore dürfen bis 14 Uhr nicht verschlossen sein.

Gartenfreunde sollten die Zeit nutzen, den Müll, Strauchschnitt und vorhandene Gegenstände vorher zu entfernen und ordnungsgemäß zu entsorgen.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es gibt jetzt nicht mehr so viele Arbeiten, die wir noch anbieten können. Wir werden wahrscheinlich noch ein Mal die Gemeinschaftsbeete säubern, im Oktober mit dem Hecken- und Strauchschnitt beginnen und - solange wie nötig - die Rasenflächen mähen. Es werden ab dem 15. September folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die bis zum 19. September 2020 erledigt werden sollten:
  • BVB-Sitze am oberen Spielplatz einbetonieren - erledigt von M. S.
  • Primeur-Kompost auf die vorbereitete Fläche am unteren Parkplatz verteilen und einharken. - erledigt von H. S.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 6. September folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die bis zum 12. September 2020 erledigt werden sollten:
  • 5 Pflanzsteine (Ringe) im Beet neben Garten 50 ausgraben und halbes Beet neben Garten 61 säubern (Skizze) - erledigt von S. B.
  • Brombeeren hinter Garten 64 ausgraben (nicht viel Arbeit) - erledigt von R. P.
  • Fläche rund um den Behindertenparkplatz und hinter der Vereinslaube fegen - erledigt von S. M.
  • Ilex gegenüber dem Gartentor 101 ausgraben und Grassoden entlang des Staketenzauns an der Wiese hinter dem Vereinshaus abstechen (Skizze) - erledigt von J. K.
  • Rückwärtige Beete der Gärten 78 und 81 säubern (Skizze) - erledigt von R. L.
  • Beet neben Garten 92 säubern (Unkraut und roter Klee) (Skizze) - erledigt von Y. G.
  • Wurzel unter Pflasterung am oberen Parkplatz entfernen (Skizze) - erledigt von A. B.
  • Hecke neben Parkplatz säubern (verblüte Waldrebe entfernen) und Akazienwildlinge abschneiden (Skizze) - erledigt von I. P.
  • Beet rund um den kleinen Schredderplatz säubern (Skizze) - erledigt von E. S.
  • Wildlinge (Hartriegel, Nussbaum, Ahorn), Brombeeren und Grasbüschel neben Garten133 entfernen - erledigt von D. G.
  • unteren Parkplatz fegen (Skizze) - erledigt von J. S.
  • Pflasterung am unteren Parkplatz säubern (Nähe Märkische Str.) (Skizze) - erledigt von H. B.
  • Eingang Märkische Str. säubern und fegen (Skizze) - erledigt von A. K.
  • Rasenbeet für Dahlien am unteren Parkplatz umgraben - erledigt von M. K.
  • Tanzfläche vor dem Vereinshaus mit Makadam (Kaltasphalt) ausbessern (Skizze) - erledigt von R. K.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 29. August folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die bis zum 5. September 2020 erledigt werden sollten:
  • Ränder des Weges von der U-Bahn bis zum ehemaligen Standort der Altglascontainer säubern (Unkraut aus Fugen kratzen) (Skizze) - erledigt von G. P.
  • 6 große Grasbüschel hinter dem Garten 82 ausgraben (hier wird Muskelkraft benötigt) (Skizze) - erledigt von D. G.
  • Beete hinter und neben Garten 82 säubern (Skizze) - erledigt von R. P.
  • beide Eingänge zum Hundeweg vom Unkraut befreien sowie Rand von Außenhecke säubern (Skizze) - erledigt von B. K.
  • Beet hinter Garten 58 und neben Garten 118 säubern (Skizze) - erledigt von E. S.
  • Beet am unteren Parkplatz (Nähe Ausgang) säubern (Ackerwinde und japanischen Knöterich entfernen) (Skizze) - erledigt von J. S.
  • Beete neben Garten 133 säubern (Skizze) - erledigt von S. D.
  • Neue Fundamente für Kuppelzelt entgraten und mit Erde abdecken, Sandkasten umsetzen - erledigt von O. E.

August 2020
Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 22. August folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die bis zum 29. August 2020 erledigt werden sollten:
  • Auf dem großen Schredderplatz einiges wegschreddern - erledigt von M. A.
  • Großen Schredderplatz aufräumen und rund um die Zierkirsche säubern - erledigt von M. E.
  • Rückwärtige Beete der Gärten 73 und 74 säubern - erledigt von S. M.
  • Rückwärtiges und seitliches Beet des Gartens 82 säubern - erledigt von E. F.
  • Beete hinter dem Vereinshaus säubern - erledigt von A. M.
  • Im Vereinsgarten 88 Efeu schneiden, Pflasterung säubern, Disteln entfernen - erledigt von B. J.
  • Beet am neuen Zuweg neben Garten 100 säubern; nur die rechte Seite des neuen Zuwegs (wenig Arbeit) (Skizze) - erledigt von E. S.
  • Grassoden am oberen Spielplatz abstechen und Sand fegen bzw. verteilen - erledigt von J. K.
  • Beet am unteren Parkplatz (Nähe Ausgang) säubern (Ackerwinde und japanischen Knöterich entfernen)
  • Rasenflächen mähen (vor der Vereinslaube, hinter dem Vereinshaus, oberer Spielplatz, vor dem Geräteschuppem, neben dem kleinen Schredderplatz, unterer Spielplatz, neben dem unteren Parkplatz) (Skizze) - Zeitaufwand ca. 3 Stunden - Kenntnisse  in der Bedienung eines Benzinrasenmähers werden vorausgesetzt - erledigt von I. L.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Leider konnten in der letzten Woche wieder nicht alle Arbeiten vergeben werden, da sich niemand dafür gemeldet hat. Da das Gartenjahr ziemlich weit fortgeschritten ist und nicht mehr so viel Arbeiten anfallen (bei diesen Temperaturen und der Trockenheit wächst selbst das Unkraut nicht), werden wir in der kommenden Woche (bis zum 22. August) keine neuen Arbeiten anbieten. Wie immer werden die Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten. Sie sollten bis zum 22. August 2020 erledigt werden:
  • Ackerwinde vor dem großen Insektenhotel entfernen (hinter Garten 64 - nicht viel Arbeit) - erledigt von F. W.
  • Blätter der Linde am unteren Spielplatz zusammenkehren und damit angrenzende Beete mulchen - nicht vergeben, aber trotzdem erledigt von S. B.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Leider konnten einige Arbeiten von letzter bzw. vorletzter Woche nicht vergeben werden, da sich niemand dafür gemeldet hat. Sie werden daher ab dem 1. August noch einmal bei freier Zeiteinteilung angeboten. Sie sollten bis zum 8. August 2020 erledigt werden:
  • Wildlinge, Brombeeren, wilde Rosen und Ackerwinden aus Hecke am kleinen Schredderplatz entfernen - erledigt von E. J.
  • Seitlich am Vereinshaus den Weg und das Ende der Pflasterung säubern (Skizze) - erledigt von B. D.
  • Rasenflächen mähen (vor der Vereinslaube, hinter dem Vereinshaus, oberer Spielplatz, vor dem Geräteschuppem, neben dem kleinen Schredderplatz, unterer Spielplatz, neben dem unteren Parkplatz) (Skizze) - Zeitaufwand ca. 3 Stunden - Kenntnisse in der Bedienung eines Benzinrasenmähers werden vorausgesetzt - erledigt von I. L.
  • Unkraut auf der Obstwiese entfernen (viel Arbeit) - erledigt von N. Sch. 
  • rückwärtige Beete der Gärten 70, 71, 73 und 74 säubern (Skizze) - erledigt von H. B.
  • Beete bei Gärten 83 bis 86 säubern (Skizze) - vergeben an I. P.
  • Ackerwinde vor dem großen Insektenhotel entfernen (hinter Garten 64 - nicht viel Arbeit)
  • Blätter der Linde am unteren Spielplatz zusammenkehren und damit angrenzende Beete mulchen

Juli 2020
Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Leider konnten einige Arbeiten von letzter bzw. vorletzter Woche nicht vergeben werden, da sich niemand dafür gemeldet hat. Sie werden daher ab dem 25. Juli noch einmal bei freier Zeiteinteilung angeboten. Sie sollten bis zum 1. August 2020 erledigt werden:
  • Wildlinge, Brombeeren, wilde Rosen und Ackerwinden aus Hecke am kleinen Schredderplatz entfernen - 
  • Beet am neuen Zuweg neben Garten 100 säubern; nur die rechte Seite des neuen Zuwegs (wenig Arbeit) (Skizze) - erledigt von C. S.
  • Seitlich am Vereinshaus den Weg und das Ende der Pflasterung säubern (Skizze)
  • Beet hinter der U-Bahn säubern (Skizze) - erledigt von A. M.
  • Weg am unteren Spielplatz zum großen Schredderplatz "entgrünen" (Skizze) - erledigt von S. R.
  • Rasenflächen mähen (vor der Vereinslaube, hinter dem Vereinshaus, oberer Spielplatz, vor dem Geräteschuppem, neben dem kleinen Schredderplatz, unterer Spielplatz, neben dem unteren Parkplatz) (Skizze) - Zeitaufwand ca. 3 Stunden - Kenntnisse in der Bedienung eines Benzinrasenmähers werden vorausgesetzt (wir haben bereits 2 Rasenmäher verschrotten müssen!)

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Leider konnten die Arbeiten nicht vergeben werden, da sich niemand dafür gemeldet hat. Sie werden daher ab dem 19. Juli noch einmal bei freier Zeiteinteilung angeboten. Sie sollten bis zum 25. Juli 2020 erledigt werden:
  • Beet neben dem Garten 133 von Wildlingen (Esche, Ahorn, Nussbaum) befreien und japanischen Knöterich im Beet nebenan zur Märkischen Str. ausgraben/rausreißen (sehr viel Arbeit) - (Skizze) 1. Teil erledigt von N. D.; 2. Teil vergeben an und zum großen Teil erledigt von S. N.
  • Brombeeren ausgraben (nicht nur abschneiden!) aus Beet zwischen U-Bahn-Station und Parkplatz sowie neben Garten 82 - erledigt von M. A.
  • Wildlinge, Brombeeren, wilde Rosen und Ackerwinden aus Hecke am kleinen Schredderplatz entfernen - 
  • Kleinen Schredderplatz aufräumen - erledigt von St. M.
  • Beet am neuen Zuweg neben Garten 100 säubern (wenig Arbeit)
  • Hainbuchenhecke am Spielplatz schneiden - erledigt von D. G.

Leider konnten viele Arbeiten - zum Teil zum wiederholten Mal - nicht vergeben werden. Sie werden daher in der nächsten Woche noch einmal angeboten.
  • Seitlich am Vereinshaus den Weg und das Ende der Pflasterung säubern (Skizze)
  • Beet hinter der U-Bahn säubern (Skizze
  • Weg am unteren Spielplatz zum großen Schredderplatz "entgrünen" (Skizze)

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 12. Juli folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die bis zum 18. Juli 2020 erledigt werden sollten:
  • Beet neben dem Garten 133 von Wildlingen (Esche, Ahorn, Nussbaum) befreien und japanischen Knöterich im Beet nebenan zur Märkischen Str. ausgraben/rausreißen (sehr viel Arbeit) - (Skizze)
  • Brombeeren ausgraben (nicht nur abschneiden!) aus Beet zwischen U-Bahn-Station und Parkplatz sowie neben Garten 82
  • Wildlinge, Brombeeren, wilde Rosen und Ackerwinden aus Hecke am kleinen Schredderplatz entfernen
  • Kleinen Schredderplatz aufräumen
  • Beet am neuen Zuweg neben Garten 100 säubern (wenig Arbeit)
  • Eichensetzlinge und Rasenbüschel aus Sand am unteren Spielplatz entfernen - erledigt von R. P.
  • Hainbuchenhecke am Spielplatz schneiden


Leider hat sich nur ein Gartenfreund für diese Arbeiten gemeldet. Sie werden daher in der nächsten Woche noch einmal angeboten.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 04. Juli folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die bis zum 11. Juli 2020 erledigt werden sollten:
  • 4 Kubikmeter Sand ab dem 06.07.20 im unteren Sandkasten verteilen (unter Schaukel, rund um das Drehkarussel, unter das Schaukelauto) - erledigt von R. M.
  • Linke und rechte Ränder am Eingang bis zum Sperre (Garten 107) bzw. bis zum Schaukasten säubern (Skizze) - erledigt von D. T.
  • Brombeeren ausgraben (nicht nur abschneiden!) aus Beet zwischen U-Bahn-Station und Parkplatz sowie neben Garten 82
  • Wildlinge und Brombeeren aus Hecke am kleinen Schredderplatz entfernen
  • Eichensetzlinge und Rasenbüschel aus Sand am unteren Spielplatz entfernen


Alle nicht erledigten Arbeiten  werden in der nächsten Woche noch einmal angeboten.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 28. Juni folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die bis zum 4. Juli 2020 erledigt werden sollten:
  • Aufbau des Kuppelzeltes über dem kleinen Sandkasten am oberen Spielplatz (Skizze) (für diese Arbeit werden 2 Gartenfreund*innen benötigt, die handwerklich begabt sind) - vergeben an H. S. und O. E.
  • Streifen auf dem Gelände der DSW21 hinter dem Zaun am neuen Zuweg (zwischen den Gärten 100 und 101) vom Unkraut befreien (hierfür werden 2 Gartenfreund*innen gesucht) (Skizze) - da sich niemand bis zum 4. Juli gemeldet hat, ebenfalls vergeben an und erledigt von O. E.
  • Grassoden an der Innenseite des neuen Staketenzaunes an der Obstwiese abstechen - erledigt von D. G.
  • An der Obstwiese die Baumscheiben, die neuen Beete und Pflasterung säubern (Skizze) - erledigt von L. P.
  • Linke und rechte Ränder am Eingang bis zum Sperre (Garten 107) bzw. bis zum Schaukasten säubern (Skizze) - erledigt von D. T.

Juni 2020
Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Da sich in der letzten Woche für 6 angebotene Arbeiten niemand gemeldet hat, werden ab dem 21. Juni dieselben Arbeiten bei freier Zeiteinteilung noch einmal angeboten. Sie sind möglichst bis zum 27. Juni 2020 zu erledigen:
  • Aufbau des Kuppelzeltes über dem kleinen Sandkasten am oberen Spielplatz (Skizze) (für diese Arbeit werden 2 Gartenfreund*innen benötigt, die handwerklich begabt sind) - vergeben an H. S.; wir benötigen zum Aufbau 1 weitere Gartenfreund*in
  • Beete bei Gärten 83 bis 86 säubern (Skizze) - erledigt von C. S.
  • Unkraut um die Tanzfläche am Vereinshaus und im Bereich des Schaukastens entfernen (Skizze) - erledigt von T. K.
  • Rasenrand hinter der Obstwiese säubern bzw. abstechen und das benachbarte Beet säubern (viel Abeit - für diese Arbeit werden 2 Gartenfreund*innen gesucht) (Skizze)  - erledigt von O. B. und A. B.
  • rückwärtige Beete der Gärten 70, 71, 73 und 74 säubern (Skizze)  - erledigt von I. W.
  • Beete neben Garten 118 und rund um die Zierkirsche säubern (Skizze) - erledigt von K. F.
  • Staketenzaun an der Obstwiese erweitern - vergeben an P. M.

Lehrgangstermine des Landesverbandes im August und September 2020
Die neuen Tageslehrgänge an der Landeschule nutzen mit einer guten Portion Optimismus die Covid-19-Lockerungen und probieren ein angepasstes Lehrgangsangebot aus:
  • Kurze Tageslehrgänge in den Monaten August und September.
  • Reduzierung auf max. 20 Teilnehmer je Veranstaltung.
  • Einfaches Mittagessen und Snacks in der Landesschule.
  • Am Veranstaltungsort aktuell geltende Hygiene- und Abstandregelungen liegen aus.
Lehrgänge:
Tageslehrgang : Insektenschutz im Kleingarten - Bienenhaltung, Imkerei
Zielgruppe: aktive Fachberater, angehende Imker
Donnerstag, 13. August 2020

Tageslehrgang: Versicherungen im Kleingartenbereich  - Welche Versicherungen sind sinnvoll für den Kleingärtnerverein und seine Mitglieder? Was leisten diese Versicherungen im Schadensfall.
Zielgruppe: Versicherungsobleute in den Kleingärtnervereinen und Bezirks-/Stadtverbänden
Dienstag, 25. August 2020

Tageslehrgang: Aus der Praxis für die Praxis
Zielgruppe: Vereinsvorsitzende und andere Vorstandsmitglieder
Dienstag, 01. September 2020  komplett belegt
zusätzlicher Termin am Mittwoch, 16. September 2020

Tageslehrgang: Der naturnahe Garten im Spätsommer
Zielgruppe: Aktive Fachberater
Donnerstag, 10. September 2020

Der Service für Lehrgangsteilnehmer
  • Keine Teilnahmegebühr
  • Verpflegung in der Landesschule in Lünen
  • Fahrtkostenerstattung in Anlehnung an Bundesbahntarif 2. Klasse
Anmeldeverfahren:
  • Interessierte Gartenfreundinnen und Gartenfreunde melden sich über ihren Vereinsvorstand beim zuständigen Bezirks-/Stadtverband, der die ausgewählten Interessenten dem Landesverband meldet.
  • Bitte die Anmeldung von Lehrgangsinteressenten schriftlich und mit vollständiger Anschrift, E-Mail-Adresse und Geburtsdatum beim Landesverband einreichen.
  • Die vom Bezirks-/Stadtverband gemeldeten Lehrgangsteilnehmer werden dann unsererseits unverzüglich persönlich eingeladen und erhalten das Lehrgangsprogramm und die „Rückmeldung“.
Nähere Informationen findet ihr im Internet unter http://www.kleingarten.de oder bei eurem Vorstand des Gartenvereins.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 14. Juni folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst bis zum 20. Juni 2020 erledigt werden sollten:
  • Aufbau des Kuppelzeltes über dem kleinen Sandkasten am oberen Spielplatz (Skizze) (für diese Arbeit werden 2 Gartenfreund*innen benötigt, die handwerklich begabt sind)
  • Anstrich des Holzwerks an der Terrasse des Vereinshauses - erledigt von A. G.
  • Beete zwischen den Dahlien und rund um das Insektenhotel säubern (Skizze) - erledigt von S. P.
  • Beete bei Gärten 83 bis 86 säubern (Skizze) (nicht viel Arbeit)
  • Unkraut um die Tanzfläche am Vereinshaus und im Bereich des Schaukastens entfernen (Skizze)
  • Beet neben Garten 91 säubern (Skizze) - erledigt von S. D.
  • Beet neben Garten 100 säubern - nur die rechte Seite des neuen Zuwegs (Forsythie und Wildlinge am Zaun ausgraben) (Skizze) (nicht so viel Arbeit) - erledigt von H. B.
  • Grassoden am neuen Staketenzaun hinter dem Vereinshaus abstechen (Skizze) - erledigt von H. B. und D. G.
  • Rasenrand hinter der Obstwiese säubern bzw. abstechen (Skizze) (viel Abeit - für diese Arbeit werden 2 Gartenfreund*innen gesucht) - 1. Teil vergeben an O. B. - 1 weitere Gartenfreund*in wird noch gesucht.
  • rückwärtige Beete der Gärten 70, 71, 73 und 74 säubern (Skizze
  • Beete neben Garten 118 und rund um die Zierkirsche säubern (Skizze
  • Zuwachs von Hecken schneiden (Vorsicht: Vogelschutz) - erledigt von E. J.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 03. Juni folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst bis zum 13. Juni 2020 erledigt werden sollten:
  • Beet hinter der Vereinslaube säubern (Skizze) - erledigt von S. P.
  • Rasenkante am oberen Spielplatz abstechen - erledigt von M. H.
  • Stakketenzaun rund um die Obststräucher hinter dem Vereinsheim aufstellen (Skizze) - erledigt von P. M.
  • Pflasterung vom Vereinsgarten 88 säubern - erledigt von S. D.
  • Eingang vom Hundeweg zum Garten, Beet neben Garten 50 und halbes Beet neben Garten 61 säubern - (Skizze) - erledigt von X. S.
  • Eingang vom Hundeweg zum Garten, Beete neben Garten 56 und rund um den kleinen Schredderplatz säubern - (Skizze) - erledigt von E. S.
  • Beete neben den Verbindungswegen zum unteren Parkplatz säubern - (Skizze) - da sich niemand anderes gemeldet hat, ebenfalls vergeben an  und fast erledigt von E. S.
  • Beet neben dem Garten 133 von Wildlingen (Esche, Ahorn, Nussbaum) befreien und japanischen Knöterich im Beet nebenan zur Märkischen Str. ausgraben/rausreißen - (Skizze- vergeben an R. P.

Mai 2020
Eichenprozessionsspinner am unteren Spielplatz und Parkplatz entfernt
Eine Fachfirma hat die Nester des Eichenprozessionsspinners an den Eichen des unteren Spielplatzes und des Parkplatzes  abgesaugt.

Die Spielplätze können wieder gefahrlos benutzt werden.

Insektensommer - mit den Kindern zusammen im Garten Insekten zählen
Entdeckt das Summen und Brummen in unseren Gärten und werdet so Teil der bundesweiten Meldeaktion des NABU für Insekten. Der Insektensommer 2020 findet vom 29. Mai bis 7. Juni und vom 31. Juli bis 9. August 2020 statt.

Zu den häufigsten Insektenarten zählen Hautflügler (Wespen, Bienen, Ameisen), Zweiflügler (Fliegen, Mücken), Schmetterlinge, Käfer, Libellen, Wanzen, Schrecken, Flöhe und Läuse. Dagegen zählen z. B. Spinnen, Krebse, Würmer, Milben, Zecken und Hundertfüßler nicht zu den Insekten.

Notiert alle Insekten, die ihr in einer Stunde an einem schönen Tag in eurem Garten entdecken könnt. Nehmt ruhig eine Lupe zur Hand und geht auf Erkundungstour, so sind die kleinen Krabbeltiere einfacher zu entdecken.

Die Meldung kann online oder über die NABU-App „Insektenwelt“ erfolgen.



Zählhilfe für den Insektensommer (Juni 2020)

Zählhilfe für den Insektensommer (August 2020)

Fotowettbewerb für Gartenfreunde
Dieses Jahr schreibt der Stadtverband Dortmunder Gartenvereine e. V. erstmalig einen Fotowettbewerb für Gartenfreunde aus:
Motto
Der Wettbewerb findet unter einem Motto statt:
„Dortmunder Kleingärten – Draußen daheim“
Die eingereichten Fotos sollten zu diesem Motto passen.

Teilnahme
Teilnahmeberechtigt sind alle Gartenpächter in einem Dortmunder Gartenverein. Jeder Teilnehmer darf ein Foto einreichen.
Anmeldung
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Teilnehmer reichen ihr Foto direkt beim Stadtverband per Mail ein: gerber@gartenvereine-dortmund.de
Mit der Mail bitte Name, Adresse, Telefon Nummer und Gartenverein angeben.
Einsendeschluss ist der 15. September 2020.

Auflösung
Die eingereichten Fotos sollten eine Auflösung von mind. 300 dpi bzw. 1 MB haben.

Bewertung
Die Jury im Fotowettbewerb besteht aus dem Redaktionsteam des „Dortmunder Gartenfreund online“. Prämiert werden die 13 besten Fotos.

Preise
1. Platz:    150,00 Euro                2. bis 13. Platz:    100,00 Euro

Siegerehrung
Ob, und in welchen Rahmen eine Siegerehrung stattfinden kann, steht noch nicht fest. Dies hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Wir werden die Teilnehmer rechtzeitig informieren.

Genauere Informationen unter: http://www.gartenvereine-dortmund.de

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen zum Wettbewerb!

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 24. Mai folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst bis zum 30. Mai 2020 erledigt werden sollten:
  • rückwärtige Beete der Gärten 74, 71, 70 und 82 säubern (Skizze) - erledigt von X. S.
  • Beet am Vereinshaus säubern (nicht viel Arbeit) (Skizze) - erledigt von B. K.
  • Beet neben Garten 100 säubern - nur die rechte Seite des neuen Zuwegs (Skizze) - erledigt von R. K.
  • Beete neben Garten 118 und hinter Gärten 57 und 58 säubern (Skizze) - erledigt von E. S.
  • Beete rund um den oberen Parkplatz säubern (Skizze) - erledigt von E. F.
  • Beet entlang dem Garten 107 säubern (Skizze) - erledigt von C. S.
  • Beet am unteren Parkplatz säubern (überwiegend japanischer Knöterich) (viel Arbeit = für 2 Gartenfreund*innen) (Skizze) - erledigt von P. M.; da sich niemand weiteres gemeldet hat, hat P. M. die ganze Arbeit erledigt.
  • Beete rund um den oberen Parkplatz alle Brombeeren und Wildlinge (Eschen, Ahorn, Hartriegel usw.) entfernen (Skizze) - erledigt von M. E.
  • Zuwachs von Hainbuche schneiden - erledigt von D. G.

Schippi ist tot
Unser lieber Gartenfreund Walter Szczipiorski ist in den frühen Morgenstunden am Dienstag (19. Mai 2020) im Alter von 82 Jahren zu Hause im Beisein seiner lieben Margret und seiner beiden Töchter gestorben.

Schippi hatte neben seiner Ehefrau Margret und seiner Familie zwei leidenschaftliche Hobbys: Garten und Singen. In unserem Gartenverein wurde er im letzten Jahr für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt, im Chor Harmonie traf er 32 Jahre die richtigen Töne. Schippi war ein leidenschaftlicher Kleingärtner, besonders gerne und viel hat er Tomaten, Kartoffeln und Grünkohl angebaut, weil selbst angebautes Gemüse immer noch am besten schmeckt. Aber auch sein Blumengarten war zu jeder Jahreszeit immer eine Augenweide.

Vor 7 Jahren merkte Schippi, dass eine schwere Krankheit ihm arg zusetzen würde - und obwohl er damals schon geschwächt war, machte er 2014, 2015 und 2016 jeweils bis Mitte Januar alle Gemeinschaftsstunden für das gesamte Jahr, damit seine Frau diese nicht machen musste. Dabei suchte er sich mit dem Strauchschnitt keine leichte Arbeit aus.
Schippi war ein großer Kämpfer. Obwohl ihm die Ärzte schon vor Jahren keine große Hoffnung machten, rappelte er sich immer wieder gegen seine schwere Erkrankung auf und genoss fast täglich zusammen mit seiner Margret die gemeinsame Zeit in ihrem Garten.

Die letzten Wochen waren für Schippi qualvoll, zumal er wegen Corona keinen Besuch im Krankenhaus empfangen durfte. Seine letzten Tage verbrachte er unter der Obhut seiner Frau und Kinder dann zu Hause.

Wir werden Schippi in guter Erinnerung behalten.

Die Trauerfeier findet am 29.05.2020 im engsten Familienkreise statt.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 16. Mai folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst bis zum 23. Mai 2020 erledigt werden sollten:
  • Beete bei Gärten 83 bis 86 und 88 säubern (Skizze) - erledigt von P. M.
  • Beet am oberen Spielplatz neben dem Kletterbogen säubern (Skizze) - erledigt von M. H.
  • Beet am oberen Spielplatz entlang der Hainbuchenhecke säubern (Skizze) - erledigt von E. F.
  • Beet neben Garten 82 von wilden Him- und Brombeeren befreien - erledigt von A. G.
  • Beet neben Garten 133 säubern - erledigt von M. E.

Eichenprozessionsspinner am unteren Spielplatz und Parkplatz entdeckt
Die Eichen des unteren Spielplatzes und des Parkplatzes  sind vom Eichenprozessionsspinner befallen.

Auf allen Bäumen wurden am Abend des 14. Mai 2020 mehrere Gespinste mit den Raupen in mehreren Metern Höhe gesichtet. Wir haben den Stadtverband Dortmunder Gartenvereine e.V. informiert, der sich um die Beseitigung der Raupen und ihrer Nester kümmert und eine Spezialfirma mit der Absaugung beauftragt.

Der Spielplatz Nähe Märkische Straße wird daher gesperrt. Bitte beachtet die Absperrung.

Da die Raupen noch wandern, können Sie noch nicht komplett abgesaugt werden. Wir hoffen, dass die Sperrung Anfang übernächster Woche (26. Mai 2020) aufgehoben werden kann.
Vorsichtsmaßnahmen: Die winzigen Haare der Raupen enthalten ein Nesselgift, das heftigste allergische Reaktionen auf der Haut und Schleimhaut, in den Augen sowie Atmungsorganen auslöst. Befallene Gebiete sind großräumig zu meiden. Raupen und Gespinste dürfen nicht berührt werden. Bei versehentlichem Kontakt ist ein Kleiderwechsel und Ganzkörper-Duschbad zu empfehlen. Bei einer allergischen Reaktion sollte ein Arzt, bei einem allergischen Schock ein Krankenhaus umgehend konsultiert werden.

Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners sollte nur von Fachleuten durchgeführt werden.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 13. Mai folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst bis zum 16. Mai 2020 erledigt werden sollten:
  • Rindenmulch verteilen - erledigt von R. M., R. P. und H. W.
  • Beet neben Garten 91 säubern - erledigt von G. K.
  • Sand in den Sandkasten schaufeln - soweit erledigt von R. M.
  • Beet hinter der U-Bahn säubern (Skizze) - erledigt von D. T.
  • Beet hinter Garten 74 säubern (nicht viel Arbeit) (Skizze) - erledigt von D. Br.
  • Beet hinter Garten 82 säubern, toten Strauch und Wildling (1 Esche) in der Nähe des Insektenhotels abschneiden bzw. ausgraben (1. Skizze, 2. Skizze) - erledigt von S. M.
  • Wurzel eines abgeschnittenen Wildlings hinter Garten 75 ausgraben (Skizze) - erledigt von P. M.

Unsere Spielplätze dürfen ab sofort wieder benutzt werden.
Der Gartenverein durfte seine beiden Spielplätze seit dem 7. Mai 2020 wieder freigeben. Darüber freuen wir uns sehr.

Die Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW und die Vorsichtsmaßnahmen für das Miteinander sind zum Schutz unserer Kinder zu beachten.

Die Eltern sind für die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln verantwortlich:
  • Erwachsene müssen einen Mund-Nase-Schutz tragen.
  • Auf unseren Spielplätzen ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten, soweit dies möglich ist.
Das Coronavirus ist noch lange nicht besiegt und gefährdet unsere Gesundheit und unser Leben!


Vereinshaus wieder eröffnet
Das Vereinshaus sowie die überdachte und nicht-überdachte Außenterrassen sind ab Dienstag, 12. Mai 2020 ab 11 Uhr wieder geöffnet.

Bitte bringen Sie eine Gesichtsmaske mit, wenn Sie z. B. das Lokal betreten oder die Toilette benutzen möchten.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 1. Mai folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst in der Woche vom 4. bis zum 9. Mai 2020 erledigt werden sollten:
  • Rückwärtiges Beet Garten 57 und seitliches Beet Garten 118 säubern (Skizze) - erledigt von F. G.
  • Seitliches Beet 113 säubern (Skizze) - erledigt von M. S.
  • Seitliches Beet Garten 82 und gegenüber hinter dem Insektenhotel im Bereich der Dahlien säubern (Skizze) - erledigt von G. K.
  • Rückwärtiges Beet Garten 75 säubern (dies ist so viel Arbeit, dass 2 Gartenfreund*innen sich dies teilen können - wegen Corona aber nicht gleichzeitig) (Skizze) - erledigt von B. D. und B. J.
  • Beet um die Zierkirsche (zwischen Gärten 118 und 119) und Streifen um den kleinen Schredderplatz säubern (Skizze) - erledigt von S. P.
  • Sandrand am unteren Spielplatz vom Gras befreien (entlang des Weges zum großen Schredderplatz) - (Skizze) - erledigt von D. T.
  • Eingangsbereich am Hundeweg zwischen den Gärten 50 und 51 säubern (wenig Arbeit) - (Skizze) - erledigt von A. G.
  • Halbes seitliches Beet Garten 61 säubern (nicht viel Arbeit) (Skizze) - erledigt von S. N.
  • Neue Beete hinter dem Vereinsheim säubern, auflockern, Gießränder formen und mit Mulch/Schreddermaterial auffüllen (Skizze)  - erledigt von D. Be.
  • Weigelien entlang Garten 107 freischneiden (Skizze) - z. T. erledigt von D. Br.
  • unteren Parkplatz säubern - erledigt von S. R.

So schön sieht es in unserer Gartenanlage aus
Am 1. Mai wäre eigentlich mit unserem Fest "Angrillen" die Gartensaison eröffnet worden. Aber in Coronazeiten werden alle Feste und Zusammenkünfte nicht stattfinden. Unsere Gesundheit geht eindeutig vor.

Dafür gibt es heute ein schönes Bild aus unserer Gartenanlage, das ihr in natura an der Abzweigung des Florianwegs zum Hundeweg bewundern könnt. Hier präsentieren sich in voller Schönheit von links nach rechts: ein Mirabellenbaum, eine Blutpflaume, eine Goldtalerulme und in voller Blüte ein Traum in pink: eine Tamariske.

Angrillen am Maifeiertag wurde abgesagt.
Zur Eröffnung der Gartensaison veranstaltet der Gartenverein zum 6. Mal am Freitag, 1. Mai 2020 ab 14 Uhr unter der Pergola an der Vereinslaube (Garten 97) eine Grillfete. Alle Gartenfreund*innen, Besucher*innen und Gäste unserer Gartenanlage sind dazu herzlich eingeladen.

Zum Saisonstart werden wir Bratwürstchen (aus Schwein und Huhn), Tofu-Würstchen und Nackensteaks grillen. Als Beilage gibt es Salate aus eigener Herstellung sowie Brote.










Cartoon mit freundlicher Genehmigung von Reinhard Alff.

April 2020
Besondere Alleinschaftsstunden
Seit Mitte März 2020 werden unsere Gemeinschaftsstunden nur noch alleine durchgeführt. - und das klappt erstaunlich gut.

Besonders nette Alleinschaftsstunden konnte heute unsere Gartenfreundin Birgit machen. Bei idealem Wetter - 18 Grad und sonnig - hatte sie sich für das Löwenzahnausstechen hinter dem Vereinshaus entschieden. Eine Arbeit, die auf dem ersten Blick ruckzuck erledigt ist. Aber der Rasen wurde eine Woche vorher gemäht und die meisten Löwenzähne sah man nicht auf dem ersten Blick. Und je länger sie guckte, desto mehr Löwenzähne sah sie. So wurden aus dem Ruckzuck einige Stunden.
Zwischenzeitlich kamen 2 Freundinnen und Sportkameradinnen (Basketball) vorbei und ...... halfen mit. Erst beim Ausstechen und dann auch noch beim Verteilen von Schreddermulch, der auf den Beeten des neuen Zuwegs verteilt wurde. Nach getaner Arbeit gab's dann das obligatorische Foto - mit Sicherheit im Coronaabstand.

Vielen Dank für eure spontane Hilfe.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 17. April folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst in der Woche vom 20. bis zum 25. April 2020 erledigt werden sollten:
  • Bänke streichen vergeben an und zum Teil erledigt von N. M.
  • Rasensoden zwischen den Mahonien hinter dem Vereinshaus abstechen erledigt von A. F. 
  • Kleines Beet und Pflasterung hinter dem Vereinshaus säubern (nicht so viel Arbeit) erledigt von D. B.
  • Liguster am oberen Parkplatz pflanzen erledigt von C. S.
  • Restbeet neben Garten 82 erledigt von A. B.
  • Beete 83 bis 86 säubern erledigt von E. F.
  • Beetbepflanzung neben Garten 91 erledigt von W. T.
  • Löwenzahl an der Wiese des unteren Parkplatzes ausstechen erledigt von P. J.
  • Löwenzahl an der Wiese des unteren Spielplatzes ausstechen erledigt von B. J.
  • Löwenzahl an der Wiese des kleinen Schredderplatzes ausstechen erledigt von M. H.
  • Löwenzahl an der Wiese des oberen Spielplatzes ausstechen erledigt von I. L.
  • Löwenzahl an der Wiese vor der Vereinslaube ausstechen erledigt von I. K.
  • Löwenzahl an der Wiese hinter dem Vereinshaus ausstechen erledigt von B. J.
  • Rund um die große Birke am oberen Spielplatz sauber machen erledigt von S. R.
  • Beet neben Garten 100 säubern erledigt von R. L.
  • Grassoden zwischen neu gepflanzten Sträuchern am Hang hinter dem Vereinshaus abstechen erledigt von O. B.
  • Geschreddertes Material schaufeln (diese Arbeit muss mit Ulrich Winden abgesprochen werden - mobil 0177 1677991) leider hat sich niemand gemeldet - erledigt von U. W.
  • Beet neben Garten 133 säubern erledigt von M. H.
  • Rasen mähen (Kenntnisse über die Bedienung eines benzingetriebenen Motors müssen vorhanden sein) 
    Der nächste Rasenschnitt wird um den 30. April wieder fällig - vergeben an M. G.; erledigt von G. M.

Rattenplage in der Gartenanlage
In unserer Gartenanlage treiben sich wieder vermehrt Ratten herum.

Die wirksamste Vorbeugemaßnahme gegen Ratten ist es, dafür zu sorgen, dass Ratten sich hier nicht wohl fühlen. Dazu zählen:
  • sachgemäße Kompostierung: gekochte Speisereste und tierische Abfälle (Knochen und Fleisch) gehören nicht auf den Kompost. Ebenso können große Mengen verfaultes Obst Ratten anziehen.
  • kein Anhäufeln von Strauchschnitt, der bei der Aufzucht von jungen Ratten als "Wochenbett" dienen kann. Haufen mit Schnittgut müssen zeitnah geschreddert werden.
  • kein Sammeln von blauen Säcken mit Abfall oder Strauchschnitt – auch diese Behälter werden gerne von Ratten angenommen. Blaue Säcke dürfen nicht längere Zeit im Garten gelagert werden.
  • Alle Gebäudeteile – dazu zählen im Besonderen der Geräteraum, zugemüllte Behälter und Gerümpelecken, aber auch die nicht geschlossene Sickergrube – dürfen nicht ein bevorzugter Wohnort von Ratten sein.
    (Wir hatten bei einem Gartenwechsel vor einigen Monaten einen Geräteraum vorgefunden, der wohl jahrelang als Rattenbehausung genutzt worden ist.)
  • Müllboxen sind so zu verschließen, dass Ratten sich dort nicht aufhalten oder einnisten können.
  • Speisereste dürfen nicht über die Toilette entsorgt werden. Dies zieht Ratten an.
  • Fütterung von Wildtieren (auch von wildlebenden Katzen) und die Nichtbeseitigung von Futterresten sind für den Rattenbefall mit verantwortlich. Hierzu zählt u. U. auch die exzessive Winterfütterung von Vögeln.
  • Die Tierhaltung in der Gartenanlage ist laut Satzung grundsätzlich verboten.
Bitte überprüft kritisch, was ihr zur Beseitigung der Rattenplage beitragen könnt.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Es werden ab dem 5. April folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst in der Woche vom 6. bis zum 11. April 2020 erledigt werden sollten:
  • Forsythien schneiden (Gartenfreunde, die sich für diese Aufgabe melden, müssen in der Lage sein, Forsythien zu erkennen. Außerdem sollten sie wissen, wie man den Strauch schneidet.) erledigt von  M. E. und X. S.
  • Winterjasmin einkürzen erledigt von M. E.
  • Parkplatzflächen am unteren Parkplatz säubern erledigt von E. J.
  • Beet neben der Hecke zwischen den Gärten 56 und 122 säubern sowie Wildblumenwiese vorbereiten erledigt von M. H.
  • Beet hinter dem Insektenhotel (hinter Garten 64 - vom Insektenhotel bis zum Ilex hinter Garten 65) säubern erledigt von T. K.
  • Rückwärtige Beete der Gärten 70, 71 und 82 säubern erledigt von E. F. 
  • Gebiet um Mammutbaum vom wilden Gras befreien erledigt von I. K.
  • kleines Beet am oberen Spielplatz zwischen dem Kletterbogen und den Bänken säubern (gegenüber Garten 76) erledigt von S. D.
  • Wegkante vom Vereinshaus bis zur Treppe neben Vereinslaube sowie "Hochbeet" hinter der Vereinslaube säubern erledigt von J. B.
  • Holzflock neben "Oma & Opa" ausgraben (nur wenig Arbeit) vergeben an F. B.
  • Beete rund um den oberen Parkplatz an der U-Bahn-Station säubern erledigt von H. B.
  • Randstreifen entlang Garten 107 säubern erledigt von K. N.
  • Zaunstück am unteren Parkplatz setzen erledigt von V. F. und E. J.
  • Geschreddertes Material schaufeln (diese Arbeit muss mit Ulrich Winden abgesprochen werden - mobil 0177 1677991) leider hat sich niemand gemeldet - erledigt von U. W.
  • Rasen mähen (Kenntnisse über die Bedienung eines benzingetriebenen Motors müssen vorhanden sein) 
    Der nächste Rasenschnitt wird nach dem 12. April wieder fällig - erledigt von J. K.

Wie gut, dass wir unsere freie Zeit im Garten verbringen können
Unsere Gartenanlage und viele Gärten waren ja immer schon sehr attraktiv - aber es fällt wirklich auf, dass in den letzten Wochen vieles noch schöner gestaltet wurde.

Unser Gartenfreund Michael hatte immer schon einen sehr gepflegten Garten, den er und seine Freundin Cristina seit 7 Jahren hegen und pflegen.

Da er - wie fast alle Gartenfreunde - den Garten in Coronazeiten noch häufiger als sonst nutzt, hatte er auch Zeit, seine Laube zu verschönern. Die alten Fliesen wurden entfernt und die Wand in einem schönen Rot neu gestrichen.Der Rand wurde in weiß abgesetzt und dann noch 2 weiße Rankgitter angebracht. Wunderschön!

März 2020
Tipp: Spaziergänge durch Schrebergärten in Coronazeiten

Unsere Wege sind zwischen 2,50 und 3,00 m breit.
In Zeiten, in denen der Westfalenpark geschlossen und der Rombergpark, der Fredenbaumpark und der Phoenixsee bereits zu gut besucht sind, ist es eine gute Alternative, wenn Sie eine der 119 Gartenanlagen in Dortmund besuchen, um hier gute Luft zu schnappen, etwas Sonne einzufangen und ihren Augen etwas Gutes tun können. Schrebergärten sind öffentliche Anlagen und für jeden zugänglich.

Wenn Sie durch unsere Anlage an der Tewaagstraße gehen, werden Sie überrascht sein, wie schön unsere Anlage ist und was hier bereits alles blüht. Am Wochenende hat gerade die Kirschblüte voll begonnen. Da keine frostigen Temperaturen mehr für die nächsten Tage angekündigt sind, wird die Kirschblüte 2 Wochen lang zu bewundern sein.
Häufig wurden Schrebergärtner ja belächelt, aber der häufigste Satz, den ich von unseren Gartenfreunden in den letzten Wochen gehört habe, lautet: "Wir sind so froh, dass wir hier einen Schrebergarten haben." Momentan gibt es nichts Schöneres, wie man seine Freizeit verbringen kann.

Hinweis: Bitte betreten Sie keine Gartenparzelle. Kontakt darf nur über den Gartenzaun aufgenommen werden. Danke!

Das Wasser ist aufgedreht worden.
Am Samstag, den 21. März 2020 ist das Wasser in der gesamten Gartenanlage von unseren Wasserwarten Burkhard Veit (Garten 112) und Vladimir Munk (Garten 107) wegen der Coronakrise bereits früher aufgedreht worden. In den Tagen zuvor haben sie in allen Wasserschächten, die zugänglich waren, kontrolliert, ob die Absperrventile zugedreht worden sind.

Wichtig: Bevor ihr den Haupthahn aufdreht, müssen vorher alle Endverbraucherstellen aufgedreht sein, damit die Luft in euren Leitungen entweichen kann und die Leitungen nicht platzen.

Sandkasten am oberen Spielplatz kann geleert werden!
Auch in diesem Jahr werden wir neuen Buddelsand vom Stadtverband erhalten. Ihr könnt ab sofort den alten Sand aus dem großen Sandkasten (5 * 6 m) und aus dem kleinen Sandkasten für die Kleinen (2 * 2 m) des oberen Spielplatzes entnehmen.

Es darf auf keinen Fall der Fallsand im Bereich der Spielgeräte (gelbe Stahlkletterbogen, Rutschenturm, Schaukeln, Wippe, den Schaukeltierchen, Fußballkugel und "Hütte") entfernt werden.

Am unteren Spielplatz darf nirgendwo Sand weggenommen werden. Dieser dient dem Schutz unserer Kinder!

Der neue Sand wird erst nach der Coronakrise geliefert.

Alleinschaftsstunden statt Gemeinschaftsstunden
Da der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur noch alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet ist, dürfen und wollen wir die Gemeinschaftsstunden in der bisherigen Form nicht durchführen. Wir planen daher folgende Änderungen:
1. Der Beschluss des Vorstandes, dass Gartenfreunde mindestens 8 der 20 Stunden vor dem 1. Juni leisten müssen, wird hiermit wegen der Coronakrise aufgehoben. (Bemerkung: Wir waren bei den bisherigen Terminen sehr erfreut, wie groß die Teilnahme war. Wir haben richtig viel geschafft und die Gartenanlage sieht gut aus.)
2. Die Samstag-Termine finden bis auf Weiteres nicht mehr statt. Arbeiten werden nur noch individuell für 1 Gartenfreund*in hier auf der Internetseite angeboten. Gartenfreund*innen, die sich dafür interessieren, melden sich bitte bei unserer Gartenfachberaterin Hanne Winden (am liebsten über eine Whatsapp-Nachricht,
über E-Mail: hanne@blomberg-winden.de oder mobil (bitte nur bis 20 Uhr): 0178 9726695).
Es werden ab dem 28. März folgende Arbeiten bei freier Zeiteinteilung angeboten, die möglichst in der Woche vom 30. März bis zum 4. April 2020 erledigt werden sollten:
  • Niedrige Kirschhecken neben dem Garten 50, zwischen den Gärten 61 und 62 und neben dem Garten 82 nachschneiden erledigt von E. J.
  • Beete hinter Garten 58 und hinter dem kleinen Schredderplatz säubern erledigt von S. B.
  • Baumscheiben auf der Obstwiese hinter dem Vereinsheim und Beet neben dem Vereinsheim säubern erledigt von I. P.
  • Beet neben Garten 82 säubern (besonders unter dem Sanddorn) angefangen von U. M.
  • Garten 88 säubern und Phacelia einsäen erledigt von an S. D.
  • abgestorbene Magnolie mit Wurzel vor Garten 100 ausgraben erledigt von R. L. und D. G.
  • Beet vor Garten 113 säubern erledigt von J. B.
  • Rasenkanten am unteren Spielplatz und am kleinen Schredderplatz stechen erledigt von S. L.
  • Wegkanten und Beet am unteren Parkplatz säubern erledigt von S. L.
  • Rasen mähen (Kenntnisse über die Bedienung eines benzingetriebenen Motors müssen vorhanden sein) am 2. April 2020 erledigt von G. M.

Sauberes Dortmund 2020 - Mach mit! Wir können am 28. März 2020 leider nicht wieder mitmachen! 
Diese Aktion wurde wegen des Corona-Virus von der EDG abgesagt.
 
                                      2014                                                                                    2015
Auch in diesem Jahr wird sich unser Gartenverein am Samstag, den 28. März 2020 wieder an der Aktion "Sauberes Dortmund 2020 - Mach mit!" der EDG Dortmund beteiligen - und das bereits zum 7. Mal. Wir waren also von Anfang an und jedes Jahr dabei.

Wie im letzten Jahr werden unsere Gartenfreunde das Gebiet rund um unseren Schrebergarten (Tewaagstraße, U-Bahn-Station, Karl-Liebknecht-Straße, Märkische Straße und "Hundeweg" zwischen Auf'm Brautschatz und der B1-Brücke) vom Unrat befreien.

Treffpunkt ist um 9 Uhr vor dem Vereinshaus. Die Aktion wird nach 2 Stunden beendet sein.

Die Ausstattung in Form von blauen Säcken, Greifzangen und Handschuhen stellt die EDG wieder in ausreichender Anzahl zur Verfügung. Für den Abtransport des gesammelten Mülls kümmert sich ebenfalls die EDG.

Bei der letztjährigen Aktion nahmen 24 Gartenfreunde daran teil; ganz toll: auch 7 Kinder machten mit!
 
                                      2017                                                                                    2018

Foto von der Aktion 2019

Spielplätze wurden wegen Coronavirus gesperrt
Wegen des Corona-Virus dürfen Spielplätze in NRW nicht mehr benutzt werden. Schützen Sie Ihre Kinder und unterstützen Sie durch Ihr Verhalten alle Mitmenschen! Der Virus kann auf glatten Flächen wie Ketten, Leitern, Haltegriffe und Rutschen mehrere Tage überleben und auf Menschen übertragen werden.

Wir haben beide Spielplätze abgesperrt.

Der erste schöne Sonntag seit langem .... und leider für einige Zeit der letzte.


Trotz des Corona-Virus waren unsere Spielplätze eine Woche vor Frühlingsanfang recht gut besucht. Es fiel allerdings auf, dass die Kinder nicht wie sonst miteinander spielten, sondern nur im Familienverbund die Spielgeräte benutzten.

In der Natur beginnt das Leben!
In einem Garten einer Gartenfreundin wimmelte es heute Nachmittag (17. März) an einer Nisthilfe - einem so genannten Insektenhotel. Mehrere hundert Wildbienen flogen in die zur Verfügung gestellten Behausung - ein selbstgebautes Holzhäuschen, gefüllt mit waagerecht markhaltigen Stängeln. Zum Schutz gegen Vogelfraß wurde ein Gitter davor gesetzt.

Eine tolle Broschüre über Wildbienen und geeignete Nisthilfen ist vom BUND Rotenburg herausgegeben worden. 



Die Broschüre kann über unsere Fachberaterin Hanne Blomberg-Winden kostenlos bezogen werden.

Vorsorgliche Maßnahmen gegen den Eichenprozessionsspinner
Zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinner (EPS) haben wir mehrere Nistkästen für Kohlmeisen in der Nähe des Spielplatzes und am unteren Parkplatz aufgehängt, da dort 4 Eichen stehen. Die Vögel sollen sich hier niederlassen und möglichst viele Raupen vertilgen. Kohlmeisen gelten als natürliche Fressfeinde des EPS.

Die Raupensaison beginnt ca. im April und endet im August. Sobald ein Befall gesehen wird, bitten wir dringend um Mitteilung unter 0177 1677991.

Vorsichtsmaßnahmen: Die winzigen Haare der Raupen enthalten ein Nesselgift, das heftigste allergische Reaktionen auf der Haut und Schleimhaut, in den Augen sowie Atmungsorganen auslöst. Befallene Gebiete sind großräumig zu meiden. Raupen und Gespinste dürfen nicht berührt werden. Bei versehentlichem Kontakt ist ein Kleiderwechsel und Ganzkörper-Duschbad zu empfehlen. Bei einer allergischen Reaktion sollte ein Arzt, bei einem allergischen Schock ein Krankenhaus umgehend konsultiert werden.


Bild: Gespinst mit Eichenprozessionsspinnern

Die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners sollte nur von Fachleuten durchgeführt werden.
  

Gemeinschaftsstunden am Samstag, 14. März 2020
Zu den ersten regulären Gemeinschaftsstunden - nach den 3 Strauchschnitt- und Schredderterminen - kamen so viele Gartenfreund*innen wie noch nie im März. Überwiegend wurden wieder Gemeinschaftsbeete gesäubert und die Rosen zurückgeschnitten. Dabei wurden - im Gegensatz zu sonst - jede Arbeit immer nur von 1 Gartenfreund*in erledigt, sodass wegen der Coronakrise jeder den notwendigen Abstand einhalten konnte. Im Einzelnen erledigten wir folgende Arbeiten:


Vielen Dank an (diesmal mit Corona-Abstand) Bianca, Helena, Graziana, Olaf, Felix, Endre, Ingmar mit Matti, Matthias, Iris, Viktor, Mohammed, Nicole, Jonas, Nils, Hassan, Jakob und Sergej sowie (nicht auf dem Bild) David und Heiko.

  • Rosen wurden geschnitten.
  • Die verblühten Winterschneeballsträucher wurden geschnitten.
  • Die folgenden Beete wurden gesäubert (neben Garten 50, hinter Garten 57 und 58, neben Garten 61, hinter Gärten 64, 70 und 74, neben und hinter Garten 82, hinter den Gärten 83 bis 86, neben Garten 100, neben der U-Bahn, neben Garten 107 und 118, um die Zierkirsche am kleinen Schredderplatz, Streifen um den kleinen Schredderplatz.
  • Die oberen und unteren Parkplätze wurden gesäubert
  • Die Eingänge und Wege zum Hundeweg wurden gesäubert.
  • Der Müll, den einige Blödmänner in unsere schöne Botanik werfen, wurde in 4 blauen Säcken eingesammelt.
  • Der Weg zum großen Schredderplatz wurde zum Teil entgrünt.
  • Ein 30 cm breiter Randstreifen des DSW21-Gebietes (U-Bahn-Station Karl-Liebknecht-Straße), den die DSW seit 33 Jahren verkommen lässt und nicht pflegt, wurde vom Unkraut befreit und mit einer gut 10 cm dicken Mulchschicht versehen.

Der nasse Rasen konnte wegen der heftigen Niederschläge in den letzten Tagen nicht geschnitten werden. Diese Aufgabe übernimmt ein Gartenfreund in ca. 3 Tagen, wenn es solange trocken bleibt.

Obstbaumschnitt in 06 am Sonntag (8. März 2020) um 11 Uhr im Garten 55
Unsere Fachberater Hanne und Ulrich Winden zeigten beim diesjährigen Obstbaumschnitt in unserer Gartenanlage am Samstag (8. März 2020) im Garten 55 unserer neuen Gartenfreunde Wilke, wie ein Apfelbaum fachgerecht geschnitten wird. An der Veranstaltung nahmen 7 - überwiegend neue - Gartenfreund*innen teil.

Neben dem eigentlichen Schnitt wurden geeignete Arbeitsgeräte, Pflanzungs- und Hygienetipps erklärt, es wurde auf die Bedeutung des Fruchtholzes hingewiesen und auf das Vermeiden der häufigsten Fehler eingegangen.

Hecken- und Strauchschnitt von März bis September nur eingeschränkt gestattet
Vom 1. März bis zum 30. September dürfen Sträucher und Hecken in unseren Gärten nicht stark zurückgeschnitten, auf Stock gesetzt oder gar gerodet werden. Diese Arbeiten sind aus Gründen des Vogelschutzes erst wieder ab Oktober erlaubt.

Geregelt wird dies durch das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG), Paragraf 39 Absatz 1: "Es ist verboten, ... wild lebende Tiere mutwillig zu beunruhigen oder ohne vernünftigen Grund zu fangen, zu verletzen oder zu töten, ... Lebensstätten wild lebender Tiere und Pflanzen ohne vernünftigen Grund zu beeinträchtigen oder zu zerstören." und Absatz 5(2): "Es ist verboten, ... Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen
".

Der letzte Satz bedeutet, dass in der Zeit vom 1. März bis 30. September nur schonende Form- und Pflegeschnitte zulässig sind. Sie müssen sich jedoch auf den Umfang des Zuwachses einer Vegetationsperiode beschränken. Aber auch hier sind die naturschutzrechtlichen Vorschriften zu beachten. Daher sollen notwendige Schnitte an Hecken oder Sträuchern in Grünanlagen so zurückhaltend vorgenommen werden, dass z. B. das Brutgeschäft der Vögel weder beeinträchtigt noch verhindert wird.

Verstöße gegen § 39 BNatSchG können mit Geldbußen bis zu 10.000 € geahndet werden.

Februar 2020
Warum lässt die DSW21 dieses Grundstück so verkommen?
1986 wurde die U-Bahn-Linie 41 (Clarenberg Hörde nach Brambauer) und damit die U-Bahn-Station Karl-Liebknecht-Straße eröffnet. Nach einer Erstbepflanzung kümmert sich die DSW21 nicht um die Pflege dieses Grundstücks und lässt es verkommen. 3 Jahre wurden wir immer wieder vertröstet und von einer Institution zur anderen (Stadt Dortmund - Stadtverband Dortmunder Gartenvereine e.V. - DSW21) verwiesen (gleich abgewimmelt). Im Spätherbst 2017 gelang es uns, dass ein Herr der DSW sich den Schandfleck mal anschaute. Es war ihm offensichtlich peinlich. Er sagte auch eine sofortige Pflege zu, die dann darin bestand, dass ein etwa 2 m breiter Streifen entlang des Gartens 101 gesäubert wurde. Auch unser Hinweis auf die fehlende Standsicherheit der Bäume interessierte niemanden.


Am 18. Januar 2018 wütete dann das Sturmtief Friederike; dabei stürzten alle Bäume auf diesem Grundstück um  - auch in unsere Gartenanlage. Einen Baum, der auf unserem Weg lag, hatten wir als Sofortmaßnahme soweit abgeschnitten, dass Besucher gefahrenlos durch unserer Gartenanlage spazieren gehen konnten. Einige Bäume bzw. Baumteile waren noch nicht ganz zu Boden gestürzt, da sie von anderen Bäumen gehalten wurden. Dies interessierte die DSW21 aber nicht sonderlich, obwohl alle Bäume auf ihrem Grundstück marode und verfault waren und es nur eine Frage der Zeit war, wann diese endgültig zu Boden fielen. Erst am 28. Februar 2018 - dem letztmöglichen Tag - wurden die Bäume gefällt.

Bis zum Herbst 2018 passierte zunächst einmal nichts. Dann wurden die Bäume in Bürgersteignähe aufgeschichtet. Und das ist der momentane Zustand.

Die Vegetation ist auf dem Gelände natürlich geschossen. Viele Wildlinge wuchsen innerhalb eines Jahres um bis zu 5 Meter. Das Gelände sieht immer noch aus (Entschuldigung für den Ausdruck): "wie Sau".

Wann passiert hier endlich mal was?
Nachtrag: Am 9. April 2020 hat die DSW21 zumindest die vor über 2 Jahren gefällten Bäume endlich von einem Baumdienst abtransportieren lassen. Das Gebiet um die U-Bahn-Station Karl-Liebknecht-Straße ist aber weiterhin verwildert und total ungepflegt - ein echter Schandfleck!!!

Gemeinschaftsstunden (Strauchschnitt) am Samstag, 22. Februar 2020
Auch zum 2. Strauchschnitttermin hatten sich wieder viele Gartenfreund*innen angemeldet, sodass wir alle Arbeiten, die wir uns vorgenommen hatten, auch geschafft haben:


Danke an (stehend) Matthias, Helena, Nick, Isabel, Simon, Fabian, Kristof, Sebastian, Jonas, Martin, Michael, Hanne, Isa, Ludger und Sara (sitzend bzw. kniend) Rüdiger, Tina, Annika mit Milian und Daniel (nicht auf dem Bild: Günter G.)
  • Heckenschnitt vor Garten 36, hinter den Gärten 101, 102, 110 und 111,
  • Heckennachschnitt links und rechts vom Haupteingang,
  • Schnitt der Niedrighecken zwischen den Gärten 61 und 62,
  • Strauchschnitt vor Garten 83 (Nähe U-Bahn), am Festplatz, am oberen Spielplatz, am Haupteingang und am Beginn des Florianweges,
  • Transport des Schnittguts auf den großen Schredderplatz,
  • Säuberung der Beete hinter den Gärten 57, 58, 75, 79, 80, 82, 83 bis 86, neben 91 und 118,
  • rund um die Vereinslaube gefegt und sauber gemacht,
  • beschädigtes Schaukeltierchen für Reparatur abgebaut und Feder gegen Gefahren geschützt.

Jetzt sieht der neue Weg richtig gut aus.
Unser neuer behindertengerechter Zugang an der Tewaagstraße neben der U-Bahn-Station Karl-Liebknecht-Straße gefällt wirklich jedem: den Rollstuhl- und Rollatorfahrern, die jetzt ohne Umweg von der U-Bahnstation unsere schöne Gartenanlage erreichen können; den Fußgängern, die sich nicht mehr über einen zugeparkten Bürgersteig ärgern müssen, weil sie jetzt stattdessen über unsere Garten anlage ausweichen können; den Besuchern unserer Gaststätte und unseres Spielplatzes, weil keine Treppenstufen mehr erklommen werden müssen; allen Gartenbesuchern und Gartenfreunden, weil der neue Weg mit neuer Bepflanzung nicht nur praktisch ist, sondern auch richtig toll aussieht.
Leider fiel ein mindestens 30 Jahre oller wackeliger Zaun an der alten Gartengrenze umso mehr auf. Das durfte natürlich so nicht bleiben! Und deswegen hat der Vorstand einen Kassensturz gemacht und zum Jahreswechsel einen einstimmigen Beschluss gefasst  - und jetzt steht an der anderen Seite des neuen Weges ebenfalls ein neuer, verzinkter Metallzaun.

Wenn jetzt noch die DEW21 nach 34 Jahren das Nachbargrundstück mal säubern würde, die vor 2 Jahren umgefallenen Bäume entfernen würde und die in dieser Zeit bis zu 6 m hoch geschossenen Wildlinge bändigen würde, dann wäre alles perfekt. (Wir geben die Hoffnung nicht auf!)

Gemeinschaftsstunden (Strauchschnitt) am Samstag, 8. Februar 2020
Nachdem wir den ursprünglichen Strauchschnitttermin wegen des Dauerregens am 1. Februar um eine Woche auf den 8. Februar verschieben mussten, wurden wir mit frühlingshaften Wetter für unsere "weise" Entscheidung belohnt.


Danke an (stehend) Hanne, Martin, Jonas mit Madita Ava, Helena, Olaf, Kristof, Rüdiger, Matthias und Oliver mit Milian sowie (sitzend bzw. kniend) Rafael, Uli, Isabel und Bianca (nicht auf dem Bild: Simon und Sebastian von der Mittagschicht)
Da sich 15 Gartenfreund*innen angemeldet hatten, haben wir richtig viel geschafft:
  • Die beiden  Spielplätze wurden wieder in Schuss gebracht.
  • Die Hecken der beiden Schredderplätze, neben Garten 55, zwischen den Gärten 55 und 122 und am oberen Spielplatz wurden geschnitten.
  • Sträucher in den Vorbeeten 113 und 114 wurden geschnitten.
  • Abfall in der Gartenanlage wurde aufgesammelt.
  • Strauchschnitt aus den Pflegebeeten wurde eingesammelt.
  • Das Beet in Garten 88 wurde gesäubert.
  • Ausgänge zum Hundeweg wurden gesäubert.
  • Der Eingangsbereich des Haupteingangs an der Tewaagstraße wurde gefegt.

Januar 2020
Stunde der Wintervögel
Vom 10. bis 12. Januar 2020 rufen NABU (Naturschutzbund Deutschland) und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) zum 10. Mal zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den "Standvögeln", die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen.

Es gilt, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden kann zu einer beliebigen Zeit. Dabei wird von jeder Art die höchste Zahl von Vögeln notiert, die sich während der Stunde gleichzeitig beobachten ließ. Das vermeidet Doppelzählungen. Dabei zählen auch Vögel, die sich im Garten nicht niederlassen, sondern ihn nur überfliegen.

Die Meldung erfolgt über ein Online-Meldeformular oder per App. Die Beobachtungen können aber auch per Post mit dem unten abgedruckten Coupon gemeldet werden. Meldeschluss ist der 20. Januar 2020.

Am 11. und 12. Januar 2020 – also nur am Samstag und am Sonntag – ist außerdem von 10 bis 18 Uhr unter 0800 1157115 eine kostenlose Telefonnummer geschaltet.

Als Hilfe benutzt bitte diese Zählhilfe.

Weitere Informationen findet ihr auf dem Faltblatt mit Meldebogen. oder auf der Internetseite des NABU und LBV.

Neuerungen bei den Gemeinschaftsstunden im Jahr 2020
Die Pflege unserer Gemeinschaftsbeete muss das ganze Jahr über gesichert sein. Aus diesem Grund müssen die Gemeinschaftsstunden, die von Februar bis Oktober angeboten werden, möglichst gleichmäßig verteilt werden. 

Die Beteiligung an den Gemeinschaftsstunden in den letzten Jahren war im Frühjahr jedoch besonders gering, obwohl dann die meiste Arbeit anfiel.
Im Jahr 2019 haben im Februar und März nur 4, 7, 6 und  5, von April bis Juni 13, 15, 12, 15 und 12, von Juli bis September 24, 21, 24 und 20 Gartenfreund*innen an den Samstagterminen teilgenommen. Im Spätherbst und Herbst, wenn kaum noch etwas blühte und kaum noch Gartenarbeiten in der Gartenanlage zu erledigen waren, fiel sehr vielen Gartenfreund*innen ein, dass sie ihre Gemeinschaftsstunden noch ableisten mussten, wenn sie sie nicht bezahlen wollten.

Damit im Frühjahr die Pflege der Gemeinschaftsbeete in den kommenden Jahren gewährleistet ist, hat der Vorstand einstimmig beschlossen, dass Gartenfreund*innen mindestens 8 (gerne auch mehr) der 20 Stunden vor dem 1. Juni leisten müssen. Gemeinschaftsstunden, die bis dahin nicht geleistet worden sind, müssen mit der nächsten Jahresrechnung bezahlt werden. Sie können also nicht durch Gemeinschaftsstunden, die danach geleistet werden, ausgeglichen werden. Ausnahmen können vom Vorstand z. B. aus gesundheitlichen Gründen bewilligt werden, wenn Gartenfreund*innen dies rechtzeitig mit dem Vorstand besprechen.

Im Folgenden listen wir daher die wichtigsten Regeln für Gemeinschaftsarbeiten auf:
  • Für jeden verpachteten Garten müssen 20 Stunden pro Kalenderjahr geleistet werden.
  • Die Arbeiten müssen von den Mitgliedern selber geleistet werden. Nur in Ausnahmefällen, wie langwierige Krankheit, können nahe Familienmitglieder (z. B. volljährige Kinder) Gemeinschaftsarbeiten übernehmen. Dazu müssen 2 Bedingungen erfüllt sein: Sie müssen Mitglied im Gartenverein sein und sie müssen vor dem 1. April eine Haftpflichtversicherung über den Verein abgeschlossen haben.
  • Pächter*innen ab dem 80. Lebensjahr müssen keine Gemeinschaftsarbeit mehr verrichten.
  • Gemeinschaftsarbeiten werden von Februar bis Ende September/Anfang Oktober ungefähr alle 3 Wochen an einem Samstag zwischen 9 und 13 Uhr angeboten. Die zu erledigenden Arbeiten werden immer in der Vorwoche auf der Internetseite bekanntgegeben. Zum Treffpunkt am Geräteschuppen zwischen den Gärten 44 und 45 müssen Gartenfreund*nnen ihre Arbeitsgeräte wie Rosenschere, Astschere, Harke, Grabegabel, Spaten, Besen und Schubkarre mitbringen, da sie sonst nicht eingeteilt werden.
  • Anstelle von samstägigen Gemeinschaftsstunden können auch andere Arbeiten übernommen werden. Gartenfreund*innen, die zu den Samstag-Terminen regelmäßig verhindert sind, können Gemeinschaftsarbeit auch in der Form erbringen, indem sie z. B. eine bestimmte Aufgabe übernehmen (Pflege eines Gemeinschaftsbeetes über das Jahr, Abfall in der Gartenanlage aufsammeln, Laub im Herbst von den Wegen fegen, Rasen mähen u. a.). 
  • Es werden auch regelmäßig auf unserer Internetseite Gemeinschaftsarbeiten angeboten, die nach Absprache mit der Gartenfachberaterin bei freier Zeiteinteilung erledigt werden können. Ein regelmäßiger Blick auf unsere Homepage lohnt sich.
  • Gartenfreund*innen haben keinen Anspruch darauf, dass mehrere Mitglieder aus einem Garten an einem Samstag-Termin teilnehmen können. Ausnahmen werden - meist im Frühjahr - gerne gemacht, wenn die Beteiligung nur gering ist und die geplanten Arbeiten sonst nicht erledigt werden können.
  • Wer Gemeinschaftsstunden nicht im vollen Umfang erbringt, dem werden für jede nicht geleistete Stunde 20 Euro mit der Jahresrechnung in Rechnung gestellt.

Die geleisteten Gemeinschaftsstunden werden auf so genannten Arbeitskarten notiert, sodass
 Gartenfreund*innen jederzeit eine Übersicht haben. Die Karten müssen zum Ende des Jahres (Ende November/Anfang Dezember) an einem Wochenende in der Vereinslaube (Garten 97) abgegeben werden. Dort können dann auch eventuelle Differenzen geklärt werden. Auf den Arbeitskarten sollte vorher der Stand der Wasseruhr notiert werden. Bei der Abgabe der Arbeitskarte wird die neue Karte fürs nächste Jahr ausgegeben.


weiter zu den Archiven von 2020  |  2019  |  2018  |  2017  |  2016  I 2015  I  2014 2013  I  2012  I  2011  I  2010  I  2009